CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Unkrautstecher – schnell im Garten Ordnung halten!

Das Gartenwerkzeug Unkrautstecher gibt es in verschiedenen Varianten. Je nachdem, wie groß die Gartenfläche ist, die von Unkraut befreit werden muss, sollte man ein entsprechendes System wählen. Es macht keinen Sinn einen einfachen Stecher mit Holzgriff zu verwenden, wenn man über 1000 qm Fläche reinigen möchte. Da sind die Modelle, bei denen man sich nicht mehr bücken muss rückenschonender und einfacher zu handhaben.

Unkrautstecher Text 2014

Mit dem Unkrautstecher gegen lästigen Wildwuchs

UnkrautstecherFür Disteln, Staudenknöterich und Löwenzahn, aber auch für andere Unkraut reicht auf kleinen Flächen ein Unkrautstecher aus, der als Handstecher mit Holzgriff angeboten wird. Die Klinge geht so tief in den Boden, dass der ungewollte Wuchs komplett mit den Wurzeln aus dem Boden entfernt werden kann. Aber auch andere Hilfsmittel sind dabei sehr hilfreich. Der Handstecher besteht aus einem halbrunden Blech, mit einem V-förmigen Ende oder einem Metallschaft, der über eine geißfußartige Spitze verfügt. Dieses Teil ist an einem kurzen Handgriff befestigt. Dabei handelt es sich um einfache Modelle, die für den gelegentlichen Einsatz vollkommen ausreichen und hilfreich sind. Der einzige Nachteil, den diese Geräte haben ist, dass man sich bei jeder einzelnen Pflanze bücken muss. Bei einem großen Grundstück kann das sehr unangenehm sei.

Alternativ gibt es die Unkrautstecher mit einem langen Stiel. Er wird über der Pflanze in den Boden gedrückt, einmal gedreht um den Boden zu lockern und dann hochgezogen. In diesem Fall muss man sich nicht bücken und kann bequem das Unkraut entfernen. Außerdem muss man durch den langen Stab weniger Kraft aufwenden. Gute Modelle haben einen Teleskopstab, der sich auf die Körpergröße anpassen lässt und dadurch den Rücken schont.

Der Tretstecher, komfortable Hilfe gegen das Unkraut

In Testberichten liest man immer wieder von Tretstechern, die die Arbeit enorm erleichtern und sehr bedienungsfreundlich sind. Vergleichen Sie die unterschiedlichen Modelle der Unkrautstecher. Der Tretstecher wird immer wieder als ausgezeichnetes Werkzeug hervorgehoben. Er ist leichter zu bedienen wie alle anderen Geräte. Durch den Tritt benötigt man nur sehr wenig Kraftaufwand. Selbst Kinder oder ältere Menschen können den Tretstecher problemlos bedienen. Unkrautstecher kauft man entweder im Gartenfachhandel, im Baumarkt oder in den verschiedenen Online Shops im Internet. Durch den Vergleich der Preise kann man hier einige Euro einsparen. Auch Amazon bittet günstige Modelle von Fiskars, Gardena, Wolf-Garten oder Hecht zu Vorteilspreisen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Mit einer Leiter immer auf der richtigen Höhe
  2. Schneeschaufel – So schnell im Winter den Weg freiräumen!
  3. Kabeltrommel als verlängerter Arm zum Stromanschluss
  4. Hängematten – Ein Stück Urlaub für zu Hause
  5. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  6. Briefkasten – schöne Varianten für den Hauseingang
  7. Schraubendreher – das wichtigste Werkzeug im Haushalt
  8. Vertikutierer – So bleibt der Rasen gesund und schön
  9. Rasentrimmer – für saubere Abschlüsse im Garten
  10. Motorhacke – Schnell den Boden aufarbeiten
  11. Laubsauger – Ist er wirklich im Garten nötig?
  12. Sense – dem hohen Gras zu Leibe rücken
  13. Spaten und Schaufel nicht nur für den Garten
  14. Grubber, Jäter und Kralle arbeiten sich durch Boden und Unkraut
  15. Hacke und Stecher – unverzichtbar im Gemüsegarten