CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Taschenlampen – eine Lampe für alle Gelegenheiten

Sie sind klein, sie passen in jede Tasche und sie sind unverzichtbar, wenn der elektrische Strom einmal nicht zur Verfügung steht – Taschenlampen. Taschenlampen sind perfekt, wenn es einen Stromausfall gibt und gerade keine Kerzen im Haus sind, aber auch wer gerne wandert und zum Camping fährt, der sollte eine Taschenlampe unbedingt im Gepäck haben.

Taschenlampe Text 2014

Taschenlampen – In allen Größen und Varianten

TaschenlampeTaschenlampen gibt es in allen Größen und Ausführungen. Besonders hell ist die LED-Taschenlampe, und neben ihrer Helligkeit bieten LED Taschenlampen auch eine lange Lebensdauer, während bei den klassischen Taschenlampen immer mal wieder das Birnchen ausgewechselt werden musste. Beliebt sind aber auch nach wie vor Taschenlampen mit Batterien und auch die Lampen mit einem Akku sind praktisch für alle, die mit der Taschenlampe auf Reisen gehen wollen. Welche Taschenlampe die beste ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, es kommt immer darauf an, für welche Zwecke die praktische kleine Lampe gebraucht wird. Alle, die gerne wandern, sind gut beraten eine Taschenlampe zu wählen, die sowohl vom Strom als auch von Batterien unabhängig ist.

Die individuelle Taschenlampe

Wer eine Dynamo Taschenlampe wählt, der macht sich vom Strom und auch von Batterien unabhängig, allerdings muss bei dieser Lampe gekurbelt werden, damit sie leuchtet. Nur wenige Minuten kurbeln reichen in der Regel aus, um für eine Viertelstunde leuchten zu können. Auch Solartaschenlampen sind eine gute Sache, die dazu auch noch die Umwelt schonen. Diese Lampen werden am Tag mit Sonnenlicht aufgeladen und leuchten dann in der Dunkelheit. Bergsteiger und Höhlenforscher können auf eine Stirnlampe ebenso wenig verzichten wie Bergleute, die unter Tage arbeiten. Diese Lampen sind besonders mit LED eine sehr helle Lichtquelle, aber die Hände bleiben frei. Erfunden wurde die Taschenlampe übrigens von einem Engländer namens David Misell, das war 1899. 1906 ließ sich der Deutsche Paul Schmidt die erste elektrische Taschenlampe patentieren. Bis heute sind Taschenlampen beliebt und sie sind in jedem Haushalt zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Batterietester für Haushalt und Auto
  2. Holzspalter – Schnell und einfach Brennholz zerkleinern
  3. Scheinwerfer – Sie sorgen für höchste Sicherheit
  4. Sägen – elektrischer Antrieb oder manuell?
  5. Autoreifen – Sicherheit für alle Jahreszeiten
  6. Fondue – für alle, die gerne gut essen
  7. Korkenzieher – unverzichtbar für alle Weintrinker
  8. Saftpressen – für die tägliche Portion Vitamine
  9. Leselampen – ideal für Bücherfans
  10. Bewegungsmelder – nützliche Helfer in der Dunkelheit
  11. Grill – Viele Modelle für einen gemütlichen Abend
  12. Rasenmäher – So halten wir den Garten schön
  13. Dimmer – für jeden das richtige Licht
  14. Espressomaschinen – für alle Kaffeeliebhaber ein Muss
  15. Taschenrechner – Ein Muss für Schule und Büro