CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Steckdosen kann man in der Wohnung, im Garten und im Hobbyraum nicht genug haben

Steckdosen, wohin das Auge reicht. In den Neubauten werden heute viel mehr Steckdosen eingebaut, als das früher der Fall war. Alte Häuser haben nur wenige davon eingebaut und so sind die Bewohner oft dazu gezwungen, eine Steckdosenleiste zu nutzen, um die vielen Geräte auch alle anschließen zu können. Steckdosen gibt es im Handel als Aufputzsteckdosen und Unterputzsteckdosen. Sie sind einzeln zu haben oder auch kombiniert mit Schaltern und zum Beispiel Antennendosen.

Steckdose Text 2014

Elektrische Geräte suchen Kontakt – mit der Steckdose Verbindungen schaffen

SteckdoseDie Steckdose kann man als elektrischen Steckverbinder betrachten, um Stromleitungen überhaupt nutzen zu können. Einfach einstecken und schon hat das elektrische Gerät die nötige Stromversorgung. Die unterschiedlichen Steckdosenarten haben alle ihre bestimmten Verwendungsmöglichkeiten. So ist die Steckdose mit Schutzkontakt in Europa kaum noch wegzudenken. Diese Steckdosen gehören alle zum Typ F, man nennt sie auch Schuko. Sie verfügen über einen dritten Pol am Stecker und an der Buchse. Dieser ist der eigentliche Schutzkontakt.

Daneben werden Steckdosen mit anderen Schutzmechanismen zum Kauf angeboten. Sie sind zum Beispiel Spritzwassergeschützt und werden hauptsächlich in Feuchträumen eingesetzt oder im Außenbereich. Der Schutz erfolgt über einen Deckel, der über der Steckdose zuklappt.

Neben der normalen Steckdose gibt es auch welche in Steckdosenleisten. Hochwertige Leisten sind mit einem Überspannungsschutz ausgestattet. Besonders bei Gewittern kann es zu Überspannungen kommen, die Geräte beschädigen können. Der Schutz beugt diesem Problem vor und schaltet die Steckdosenleiste ab. Auch für die Steckdosen an der Wand gibt es so einen Schutz. Er kann nachträglich installiert werden. Die Steckdosen mit Zeitschalter sind ideal, wenn man Geräte nur eine bestimmte Zeit mit Strom versorgen möchte. Fährt man zum Beispiel in Urlaub, sorgt diese Zeitschaltsteckdose dafür, dass abends zu einer bestimmten Zeit ein Licht angeht, dass dann spät am Abend wieder abgeschaltet wird.

Die beste Steckdose im großen Angebot finden

Steckdosen und Schalter werden heute auch in unterschiedlichen Designs angeboten. Sie sind nicht mehr nur Standard Weiss, sondern oft auch in bunten Farben, oder gar in Gold, Silber oder mit Holzmaserung. Bei den Mehrfachsteckdosen ist nicht nur die Länge wichtig, sondern auch der Kabeldurchmesser entscheidet darüber, wie gut oder schlecht die Steckdosenleiste am Ende ist. Gerade für die Leisten findet man im Internet ausreichend Testberichte, die verschiedene Vergleichssieger präsentieren. Bilden Sie sich Ihre Meinung durch einen direkten Vergleich und bestellen Sie dann günstig zum Beispiel im Online Shop von Amazon.de

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kabeltrommel als verlängerter Arm zum Stromanschluss
  2. Klarsichthüllen – Ordnung ist das halbe Leben
  3. Gegensprechanlage – Mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden
  4. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  5. Zeitschaltuhren – sorgen für pünktliche Aufgabenerledigung
  6. Türklingel – damit der Besuch nicht draußen warten muss
  7. Strommessgerät – entlarvt die schlimmsten Stromfresser im Haushalt
  8. Briefkasten – schöne Varianten für den Hauseingang
  9. Holzspalter – Schnell und einfach Brennholz zerkleinern
  10. Vertikutierer – So bleibt der Rasen gesund und schön
  11. Sägen – elektrischer Antrieb oder manuell?
  12. Lötgeräte für kleine Reparaturen
  13. Bohrmaschine – Für jeden Heimwerker ein Muss
  14. Rasenmäher – So halten wir den Garten schön
  15. Dimmer – für jeden das richtige Licht