CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spannungsprüfer – denn im Bereich Elektro geht die Sicherheit vor

Mit dem Spannungsprüfer wird eingeschätzt, ob Strom auf den Leitungen vorhanden ist. Bestimmte Prüfmittel messen zusätzlich den Wechselstrom und die Gleichspannung bei spannungsführenden Teilen. Spannungsprüfgeräte gibt es für den Einsatz im Niederspannungsbereich und in der Hochspannung. Sie werden auch Phasenprüfer oder Duspol genannt und sind unerlässlich, um schweren Elektrounfällen vorzubeugen.

Spannungsprüfer Text 2014

Spannungsprüfer oder Duspol, welches Prüfgerät ist das richtige?

SpannungsueberprueferEines Vorweg, wer keine Ahnung vom Strom hat und wem die Erfahrung fehlt, wie damit umzugehen ist, der sollte zu seiner eigenen Sicherheit die Finger von den elektrischen Leitungen lassen und dies dem Fachmann überlassen. Oft ist es gar nicht erforderlich, einen genauen Wert zu kennen. Wichtig ist manchmal nur zu wissen, ob eine Leitung überhaupt Strom führt. Dafür ist der Phasenprüfer das ideale Messwerkzeug. Es handelt sich dabei um einen einpoligen Spannungsprüfer, der aussieht wie ein Schraubenzieher. Oben am Griff befindet sich ein metallischer Kontakt, an der Seite meist ein Metallclip. Im Innern befinden sich eine Glimmlampe und ein Widerstand. Dort wird durch Aufleuchten angezeigt, dass Strom vorhanden ist. Das vordere Teil, also der eigentliche Schraubenzieher ist mit Kunststoff ummantelt und besitzt wie jeder Schraubenzieher vorne eine Klinge.

Der zweipolige Spannungsprüfer wird Duspol genannt. Er zeigt an ob auf dem 230V-Netz oder kleineren Spannungsbereichen Strom auf der Leitung vorhanden ist. Mit der zweipoligen Prüfung ist die Messung sicherer als mit dem Phasenprüfer. Hier kann eindeutig erkannt werden, ob Spannung anliegt. Es gibt unterschiedliche Modelle beim Duspol. Alle bestehen aus zwei isolierten Griffen, die durch ein Kabel verbunden sind. Einer der Griffe ist ohne Funktion. Der andere Griff ist mit Anzeigeelementen ausgestattet und mehreren Leuchtdioden. Diese zeigen an, ob Spannung auf dem geprüften Gerät oder der Leitung vorhanden ist. Bei den hochwertigeren Duspolen findet man umfangreiche Display-Anzeigen, die vor allem im 230V-Netz von Wichtigkeit sein können.

Auch der Spannungsprüfer muss immer wieder eingeschätzt werden

Man kann sich auf den Spannungsprüfer nur verlassen, wenn er auch wirklich funktioniert. Man sucht sich eine Quelle mit einer bekannten Spannung und prüft dort den Phasenprüfer oder Duspol auf seine Funktion. Im Online Shop von Amazon finden sie viel Elektrozubehör, darunter auch die Spannungsprüfer der verschiedenen Elektrozubehörmarken wie Hatzet, Benning, Kopp, Hama und BGS. Bevor Sie ein solches Werkzeug kaufen, lesen Sie die entsprechenden Tests und ziehen daraus ihren Vergleich.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schreibmaschine – für den privaten oder geschäftlichen Bereich
  2. Mit einer Leiter immer auf der richtigen Höhe
  3. Steckdosen kann man in der Wohnung, im Garten und im Hobbyraum nicht genug haben
  4. Batterietester für Haushalt und Auto
  5. Gegensprechanlage – Mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden
  6. Abisolierzange – unverzichtbares Utensil bei Elektroarbeiten
  7. Cutter – mir scharfen Schnitten durch alle Materialien
  8. Türklingel – damit der Besuch nicht draußen warten muss
  9. Strommessgerät – entlarvt die schlimmsten Stromfresser im Haushalt
  10. Briefkasten – schöne Varianten für den Hauseingang
  11. Holzspalter – Schnell und einfach Brennholz zerkleinern
  12. Schraubendreher – das wichtigste Werkzeug im Haushalt
  13. Schraubenschlüssel – Ganz einfach selbst montieren
  14. Axt – altes Werkzeug immer noch aktuell
  15. Holz- und Kettensäge zerkleinern fast jedes Material