CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schleifmaschine – ihre unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten

Schleifmaschinen werden im Handeln in unterschiedlichen Ausführungen angeboten und sind für verschiedene Einsatzbereiche konzipiert. Zu den Geräten zählen die Schwingschleifer, Exzenterschleifer, Dreieckschleifer, Bandschleifer und auch Poliermaschinen. Der Schwingschleifer zählt dabei im Bereich der Heimwerker als Allroundgerät.

Schleifmaschine Text 2014

Auf was sollte beim Kauf geachtet werden?

SchleifmaschineDer Schwingschleifer als Allroundgerät wird zur Vor- und Nachbereitung bestimmter Arbeitsgänge auf Materialoberflächen genutzt. Für einen Feinschliff dagegen eignet sich vor allem der Exzenterschleifer, der gleichmäßig glatte Oberflächen hinterlässt. Müssen große Flächen abgetragen werden, dann kommt in den meisten Fällen ein Bandschleifer zum Einsatz. Natürlich gibt es auch besondere Schleifmaschinen, die ganz andere Aufgaben übernehmen. So kann man zum Beispiel mit einem Linearschleifer aus Holz die Maserung sehr exakt herausarbeiten. Wer sich viel mit Restaurationsarbeiten beschäftigt, der sollte sich einen Deltaschleifer kaufen, wird allerdings Metall bearbeitet, dann ist hier eher der Winkelschleifer die richtige Wahl.

Mit dem elektrischen Schleifer kann viel Zeit und auch Energie bei der Bearbeitung von Oberflächen eingespart werden. Für jedes Material aber werden andere Schleifpapiere oder Schleifscheiben verwendet. Holz stellt hier ganz andere Anforderungen an die Schleifmittel, wie das Stein oder Metall tun. Es kommt immer auf die Materialfestigkeit ein, welche Schleifpapiere oder -scheiben zum Einsatz kommen müssen, um beste Ergebnisse zu erzielen. Daneben spielt aber auch die Antriebstechnik der Maschine, sowie die Form vom Schleifkopf eine entscheidende Rolle. Der Schwingschleifer zum Beispiel besitzt eine rechteckige Schleifplatte. Mit dem Schleifpapier führt diese Platte leicht rotierende Bewegungen aus. Dies kommt dem manuellen, kreisförmigen Schleifen gleich. Daher ist diese Schleifmaschine auch das Allroundgerät bei den Schleifmaschinen. Alle Materialien können mit dieser Schleifmaschine bearbeitet werden. Der Exzenterschleifer dagegen hat normalerweise einen runden Schleifteller, der exzentrisch gearbeitet ist. Die exzentrischen Schleifbewegungen, die dieser Schleifer ausführt, eignen sich vor allem für den Feinschliff. Schwere Schleifmaschinen sind die Bandschleifer. Sie finden Ihren Einsatz vor allem auf großen Flächen. Parkett- und Holzböden werden damit schnell abgeschliffen und können danach wieder neu versiegelt werden. Der Bandschleifer hat ein umlaufendes Endlos-Schleifband, das unterschiedliche Körnung haben kann. Auch die Laufgeschwindigkeit dieses Schleifbandes lässt sich meist stufenlos regulieren. Bei Linearschleifer, der sich ausgezeichnet für Naturholzbearbeitung anbietet, kann der Schleifschuh aus unterschiedlichen Profilen gewählt werden, je nach Einsatzbereich. Er führt eine Vor- und Rückwärtsbewegung aus.

Machen Kombigeräte einen Sinn?

Besonders Heimwerker sollten sich auch durch Testberichte oder Vergleiche mit den Kombigeräten auseinandersetzen, bevor sie sich für den Kauf einer bestimmte Schleifmaschine entscheiden. Bei Amazon zum Beispiel findet man hierzu eine große Auswahl und auch viele Erfahrungsberichte der Anwender.  Unter Anbietern wie Skill, Bosch, Mannesmann, Einhell, Makita, AEG, kann man sich dann auch gleich günstige Geräte auswählen. Die Kombigeräte sind eine Zusammensetzung aus Schwing-, Dreieck- und Exzenterschleifer. So können glatte und gleichmäßige Oberflächen, aber auch Ecken und Kanten mit nur einem Gerät und verschiedenen Schleifköpfen bearbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schneeschaufel – So schnell im Winter den Weg freiräumen!
  2. Hochdruckreiniger – Schnelle Reinigung von Wegen und Hauswänden
  3. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  4. Holzspalter – Schnell und einfach Brennholz zerkleinern
  5. Schraubenschlüssel – Ganz einfach selbst montieren
  6. Holz- und Kettensäge zerkleinern fast jedes Material
  7. Handrasenmäher – Er sorgt auf kleinen Flächen für einen sauberen Schnitt
  8. Sägen – elektrischer Antrieb oder manuell?
  9. Schweißgerät mit Elektroden oder Schutzgas?
  10. Akkuschrauber – er ersetzt immer öfter den Handwerker
  11. Winkelschleifer – verschiedene Schleifscheiben sorgen für Flexibilität
  12. Poliermaschine – Sie schafft saubere und glatte Oberflächen
  13. Kompressor – auch im Heimwerkerbereich nicht mehr wegzudenken
  14. Hobel – So einfach klare Linien schaffen
  15. Heißluftpistole – Zum basteln und reparieren