CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Registrierkassen – einfache Abrechnung mit nachweisbaren Belegen

Überall dort, wo mit Bargeld gearbeitet wird, ist eine Kasse wichtig. Ob beim Bäcker, im Supermarkt oder im Tante Emma Laden um die Ecke, überall kommen Registrierkassen zum Einsatz. Diese bewahren das Geld nicht nur auf. Sie registrieren und erstellen Belege. Mit diesen Kassensystemen kann der Waren- und Geldfluss auch gegenüber dem Finanzamt nachgewiesen werden. Auch die monatlichen und jährlichen Abrechnungen funktionieren fast von selbst.

Registrierkasse Text 2014

Moderne elektronische Kassensysteme erleichtern die Buchführung

RegistrierkasseKassen in den Geschäften dienen nicht nur zur Aufbewahrung von Scheinen und Münzen. Die Registrierkasse zeichnet dabei auch noch den Geld- und Warenfluss auf. So lassen sich Geschäftsvorgänge einfach nachvollziehen und können durch eine ordentliche Buchführung dem Finanzamt gegenüber nachgewiesen werden. Ob eine Registrierkasse ausreicht oder ein komplettes Kassensystem erforderlich ist, das kommt auf die Anforderungen an, die an die Kasse gestellt werden. Das falsche System schafft nur mehr Arbeit oder stiftet Verwirrung, zum Beispiel aufgrund einer aufwendigeren Bedienung. Daher muss, bevor Sie eine günstige Registrierkasse kaufen, eine Bedarfsanalyse erstellt werden.

Die elektronische Registrierkasse hat sich in den letzten Jahren stetig verändert und ist zu einem hochmodernen Instrument im Verkauf geworden. Kleine Kassensysteme bieten alles, was zu einer ordnungsgemäßen Abrechnung erforderlich ist. Einige Systeme lassen sich außerdem in ein großes Netzwerk integrieren oder zu einem solchen Ausbauen. Die normale Registrierkasse ist den kleineren Betrieben vorenthalten. Bei einem Jahresumsatz unter 200.000 Euro ist sie völlig ausreichend. Sie Bedienung ist übersichtlich und kann von jedem schnell erlernt werden. Im Vergleich findet man nummerische und alphanummerische Kassen. Erstere sind günstiger und kleiner. Sie können keine Buchstaben drucken und damit auch keine Belege, die vom Finanzamt anerkannt werden. Bei den alphanummerischen Kassen gibt es unterschiedliche Modelle. Einige sind sogar in der Lage, automatische Abrechnungen zu generieren. Das erspart Zeit und Arbeit. Ein Display sorgt dafür, dass auch der Kunde jederzeit einen Überblick hat.

Die richtige Kassensoftware für die Registrierkasse

Wer steuerlich absetzbare Belege durch sein Kassensystem erhalten möchte, der sollte auf eine gute und umfangreiche Kassensoftware achten. Sie muss in der Lage sein, alle gesetzlich geforderten Angaben verarbeiten und bereitstellen zu können. Kassensysteme für den Einzelhandel aber auch elektronische Registrierkassen für den Betrieb im Firmennetz findet man im Fachhandel. Günstiger gibt es die Geräte im Onlineshop, bei Amazon.de zum Beispiel. Dort findet man auch aufschlussreiche Testberichte über Hersteller wie Olympia, Sharp, Casio, AEG oder IBM.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schreibmaschine – für den privaten oder geschäftlichen Bereich
  2. Tintenpatrone – Original oder Fremdtinte?
  3. Barcode-Scanner auch für den Hausgebrauch
  4. Schneidemaschine – Ganz einfach Papier in Form bringen oder unkenntlich vernichten
  5. Sprachübersetzer – der Dolmetscher für die Jackentasche
  6. Schere – Haushaltsgegenstand oder Werkzeug?
  7. Geldkassette – sichere Aufbewahrung von Wertgegenständen
  8. Klemmbretter – nützlich im Büro, in der Kanzlei oder auf Baustellen
  9. Ablagefächer schaffen Ordnung im Büro
  10. Zeitschaltuhren – sorgen für pünktliche Aufgabenerledigung
  11. Strommessgerät – entlarvt die schlimmsten Stromfresser im Haushalt
  12. Stempel in Standardausführung oder selbst gestaltet
  13. Registerkasse – das Muss für den Kaufmann
  14. Schreibmaschine – (K)Ein altes Eisen
  15. Elektroschaber – Die tolle Alternative zur Spachtel