CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kartenlesegeräte – nicht nur für Hobbyfotografen

Seit es Digitalkameras gibt, ist das Fotografieren zu einem Kinderspiel geworden, und viele haben das Hobby schöne Fotos zu machen, auch für sich entdeckt. Wer gerne und viel fotografiert, der sollte sich auch ein Kartenlesegerät zulegen, denn mit einem Kartenleser wird es einfacher, Fotos und auch Filme auf den PC zu übertragen, sie dort anzuschauen und auch zu verwalten.

Kartenlesegerät Text 2014

Kartenlesegeräte – was ist beim Kauf zu beachten?

KartenlesegeraetAlle, die die Daten von einer Speicherkarte eines Smartphones oder einer digitalen Kamera lesen wollen, benötigen dazu ein Kartenlesegerät oder einen Card-Reader. Das kann zum Beispiel ein USB-Kartenlesegerät sein, was per USB an einen PC angeschlossen wird oder auch ein Multi-Card-Reader, ein sogenanntes All-in-1 Gerät, das ganz unterschiedliche Karten, wie SD Karten, SDHC Karten und MS (M2) Karten lesen kann. Für welches dieser Kartenlesegeräte man sich entscheidet, hängt unter anderem auch vom Preis ab.

Was kann ein Kartenlesegerät?

Wer noch nie ein Kartenlesegerät hatte, der sollte sich im Vorfeld darüber informieren, was ein solcher Kartenleser alles kann. Alle, die ihre Fotos von der Speicherkarte der Digitalkamera, beispielsweise einer x-D Picture Card, anschauen wollen, die benötigen dazu ein Kartenlesegerät. Auch die moderne Form der Zeiterfassung am Arbeitsplatz funktioniert nicht mehr über die bekannte Stechuhr, sondern ebenfalls über ein Kartenlesegerät. Wenn mehrere Mitarbeiter in einem Büro oder in einer Firma den gleichen Computer nutzen, dann wird zur Authentifizierung des jeweiligen Mitarbeiters ein Kartenlesegerät benötigt, besonders dann, wenn auf dem Computer für das Unternehmen wichtige und relevante Daten gespeichert sind.

Für Kartenlesegeräte gibt es unterschiedliche Sicherheitsstandards. In der Sicherheitsstufe 1 sind alle Kartenleser, die keinen besonderen Ansprüchen genügen müssen. Das sieht bei Sicherheitsstufe 2 schon etwas anders aus, denn diese Kartenleser werden unter anderem auch für das Homebanking verwendet, wenn es darum geht, eine TAN-Nummer zu generieren. In der Sicherheitsstufe 4 finden sich alle Kartenlesegeräte, die zur Authentifizierung zum Beispiel von Mitarbeitern gebraucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Autoreifen – Sicherheit für alle Jahreszeiten
  2. Leselampen – ideal für Bücherfans
  3. Digitale Bilderrahmen – für ganz besondere Fotos
  4. Foto- und Negativscanner – Erinnerungen bewahren
  5. Mainboard – die Seele des PCs
  6. UMTS-Sticks – das Internet „To Go“
  7. Media-Player – Musik, Filme und Spaß
  8. Interne Festplatten – das Gedächtnis des Computers
  9. WLAN-Adapter – für das Einfache surfen im Internet
  10. Digitalkamera – für jeden Anspruch das passende Modell
  11. Speicherkarte – Perfekt zum Datentransport geeignet!
  12. TV-Karte – Überall zuverlässigen TV-Empfang
  13. Netzwerkkarte – Die Verbindung vom PC zum lokalem Netzwerk