CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Babyphone – damit das Baby nie unbeaufsichtigt ist

Gerade frischgebackene Eltern haben große Ängst bei ihrem Neugeborenen und suchen die ständige Nähe und Beobachtung. Mit einem Babyphone ist das einfach zu erreichen. Damit kann ein unruhiger Schlaf überwacht werden, aber auch die Gefahren, die beim Spielen lauern, können so minimiert werden. Babyphones gibt es analog und digital mit Funkübertragung und als echte PMR-Funkgeräte. Eine sichere Alternative ist der Anschluss an die Telefonleitung. Vor dem Kauf sollte man ein solches Gerät genauer unter die Lupe nehmen, denn oft kann selbst dieses zur Gefahr für die Kinder werden.

Babyphone Text 2014

Testberichte sind eine gute Kaufberatung beim Babyphone

BabyphoneDie Grundidee bei den Babyphones ist zwar immer dieselbe. Trotzdem unterscheiden sich die Geräte sehr stark im Design, in der angewandten Technik und beim Preis. Nicht immer steht aber der Preis für ein herausragendes Gerät, deshalb ist es wichtig, sich vor dem Kauf verschiedene Tests anzusehen und auch nach den Erfahrungen anderer Eltern zu fragen. Ein wichtiger Punkt ist der, kein Gerät mit Dauerverbindung anzuschaffen aufgrund der hohen Strahlungswerte. Digitale Geräte haben zwar eine bessere Übertragungsqualität, arbeiten dabei allerdings meist mit der DECT-Funktechnik, die selbst Erwachsenen schaden kann. Wenn die Entscheidung trotzdem auf ein solches Gerät fällt, dann ist es wichtig, ein besonders strahlungsarmes Modell zu kaufen. Unbedenklicher ist das analoge Babyphone. Sehr sinnvoll sind Geräte, deren Reizschwelle individuell einstellbar ist. So wird nicht gleich jedes kleine, unbedeutende Geräusch übertragen.

Ein Babyphone kann auch gefährlich sein. Magnetische und besonders elektrische Wechselfelder werden heute für viele Krankheiten verantwortlich gemacht. Deshalb ist es von höchster Bedeutung, dass hier eine besonders gute Abschirmung besteht. Bei Text ist man immer wieder entsetzt, wie hoch die Messergebnisse bei Netzteilen, Kabeln und Steckern liegen. Beim Babyphone gibt es Modelle, die selbst der TCO-Norm, die weltweit für Computermonitore akzeptiert ist, nicht standhalten können. Zeitschriften, Foren und Tests können darüber Aufschluss geben. Auf Bewegungsmelder und Schlafmatte kann man beim Babyphone verzichten, ein Nutzen konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

Anschluss über Telefonnetz bietet gesunde Alternative

Viele Babyphones lassen sich über das Telefonnetz direkt anschließen. Sie sind zwar etwas teuerer, setzen die Kinder aber nicht den gefährlichen Strahlungen aus. Sie werden über ein Netzwerkkabel direkt am Router oder Telefon angeschlossen. Wird der Schwellenwert überschritten, wählt das Babyphone eine voreingestellte Nummer an. So ist selbst eine Überwachung von unterwegs möglich. Amazon hält ein großes Angebot von Babyphones bereit. Die Geräte von bekannten Herstellern wie Philips, Motorola, Audioline, Angelcare und Nuk können dort bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Barcode-Scanner auch für den Hausgebrauch
  2. Poliermaschine – Sie schafft saubere und glatte Oberflächen
  3. Lötgeräte für kleine Reparaturen
  4. Babyschaukeln – sicherer Spaß für die Kleinen
  5. Babykostwärmer und Flaschenwärmer – unverzichtbar bei der Grundausstattung
  6. Blu-ray Laufwerk – Datensicherung im großen Stil
  7. Faxgerät – Schnelles Versenden ohne Internet
  8. Joystick – Er bringt Bewegung ins Spiel
  9. Lerncomputer – Das Notebook für Kids
  10. Mikroskope – Alles wird klarer
  11. Videokamera – so filmen Sie unvergessliche Erlebnisse
  12. Fernseher für das Kino zu Hause
  13. Stereoanlage – Musik liegt in der Luft
  14. Ladekabel – Damit keinem Gerät der Strom ausgeht
  15. Diktiergerät – Die perfekte Lösung für jedes Office