CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die neue Handheld-Version der PS Vita 2000 wird günstiger

News vom 16.10.2013, um 18:55 Uhr

PS Vista 2000
© officialplaystationmagazine.co.uk

Sony präsentierte in Japan die neueste Version der PS Vita, die in vielen Bereichen überarbeitet wurde. Sie wird um einiges schmaler sein und dadurch auch leichter. Funktionen, die bisher nicht zufriedenstellend gearbeitet hatten, wurden verbessert. Was ist aber wirklich besser geworden und so muss wieder nachgebessert werden?

PS Vita 2000 ist handlicher und nur noch mit LCD

Die neue PS Vita 2000 ist jetzt in der „Slim-Version“ erhältlich. Beim Gewicht konnte Sony 15 Prozent einsparen, die Dicke des Handhelds wurde um satte 20 Prozent reduziert. Es gibt allerdings weitere Veränderungen, die in großen Bereichen das Display betreffen. Bei der PCH-1000 hatte Sony noch voll auf ein OLED-Display gesetzt. Bei der PS Vita 200 dagegen ist man den neuen Weg des LC-Display gegangen. Dadurch möchte der Hersteller eine stromsparende Variante anbieten, die zudem mit einer höheren Akkuzeitglänzen kann. Laut Hersteller wird die Kapazität dadurch nicht beeinträchtigt sein.

Auch der Austausch des Akkus wurde erleichtert. So ist man beim Laden nicht mehr auf das mitgelieferte Kabel angewiesen, sondern hat die Möglichkeit, das Handheld über ein handelsübliches Micro-USB-Kabel mit Adapter zu laden. Von Vorteil wird auch die nächste Neuerung sein. Sie bietet 1 GByte  auf einem im Gerät eingebauten Flash-Speicher. Auf ihm können die Spielstände jeder gespeichert und neue Installationen aufgebracht werden. Leider behält Sony das Vorgehen bei, nur ein eigenes Format bei den Speicherkarten zu verwenden. Das bedeutet, dass hier höhere Kosten als bei den vergleichbaren SD(HC)-Karten zu erwarten sind.

Mit der neuen PS Vita 2000 wird es farbenfroh und bunt, denn sie wird in sechs verschiedenen Farbvarianten angeboten werden. Daneben soll es Special -Editionen, wie zum Beispiel Final-Fantasy, geben.

Jetzt kommt der Wermutstropfen für die PS Vita 2000 Liebhaber: Das Handheld wird vorerst nur auf dem japanischen Markt zu bekommen sein. Laut Amazon.co.jp kostet das Gerät dort ungefähr 140 Euro. Die ersten Kundenbewertungen im Amazon Shop zeigen eine großartige Resonanz und versprechen Sony schon jetzt einen großen Erfolg. Leider schweigt sich Sony bis jetzt noch darüber aus, ob es auch eine Version für Europa oder die USA geben wird. Nachdem der Konkurrent Nintendo erst vor kurzem sein neues Handheld 2DS international veröffentlicht hat, ist davon auszugehen, dass auch Sony nachziehen wird, denn auch preislich ist sie den Konkurrenzprodukten im Preis-Leistungs-Vergleich überlegen.