CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Phablets – Smartphone oder Tablet?

News vom 21.03.2013, um 10:45 Uhr

Asus Padfone Infinity
© Asus

Für ein Tablet zu klein und für ein Smartphone zu groß – die neuen Phablets treffen vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber sie sorgen für Aufsehen. Was muss man sich unter einem Phablet vorstellen? Ein zu groß geratenes Smartphone oder ein zu klein geratenes Tablet? Irgendwie beides, denn Phablets sind sowohl als auch.

Was sind Phablets?

Phablets sind im Trend, denn immer mehr Menschen wollen ein Smartphone mit einem größeren Display. Ein Tablet ist vielen aber zu umständlich und das führte dann mehr oder weniger zur Entwicklung der Phablets. Die bekannten Hersteller haben die Zeichen der Zeit erkannt und Geräte entwickelt, bei denen die Grenze zwischen einem Smartphone und einem Tablet verschwimmt. Auf großen wichtigen Messen wie jetzt auf der MWC in Barcelona, haben Sony, Huawei, LG und auch HTC ihre Phablets vorgestellt und gleich gezeigt, wie vielseitig diese neuen Multitasker sind. So zum Beispiel das Asus Padfone Infinity, das sich, wenn man die Rückseite des Smartphones hochschiebt, in ein Full-HD Tablet verwandeln lässt. Das Huawei Ascend P2 hat zwar nur ein HD-Display, verfügt dafür aber über sehr schnelles LTE und kann, wenn die Netzverbindung stimmt, rein theoretisch sogar 150 Mbit/s erreichen.

Die News von der MWC in Barcelona

Einer fehlte allerdings auf der MWC in Barcelona und das war einer der Marktführer, nämlich Samsung. Ob es schon ein serienreifes Phablet aus Südkorea gibt, ist unklar. Was sicher ist, Samsung konzentriert sich im Moment ganz auf das neue und angeblich spektakuläre Galaxy S4, das am 14. März in New York der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird. Ob sich die Phablets auf dem Markt durchsetzen werden, bleibt abzuwarten.