CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kameras & Objektive 2015

News vom 31.10.2014, um 14:58 Uhr


© Fotolia © Gerhard Wanzenböck

Die Photokina 2014 schließt die Pforten und wir wissen endlich, wohin der Trend bei den Kameras und Objektiven geht. Lichtfeldtechnik war auf der Ausstellung ein großes Thema aber auch bei den Spiegelreflexkameras konnte man einige Neuheiten bewundern. Natürlich dürfen auch skurrile Neuheiten nicht fehlen. Daher haben wir versucht, einen kleinen Überblick zu schaffen.

Eindrucksvolle Technik auf der Photokina 2014

Interessant war für viele Besucher der Messestand der Firma Swarovski Optik. Das Unternehmen ist als Hersteller für hochwertige Ferngläser und Teleskope bekannt. Da man mittlerweile fast alles mit dem Handy oder Smartphone verbinden kann, hat sich das Unternehmen nun auch mit dieser Thematik beschäftigt. Dabei herausgekommen ist ein Adapter, den man sowohl am iPhone wie auch an einer Kamera anschließen kann, auf den sich ein Teleskop oder Fernglas aufdrehen lässt. Sicher eine gute und preiswerte Alternative zu Superteleobjektiven um die 600 mm. Diese kosten im Handel ungefähr 7000 Euro, wenn man etwas Hochwertiges erwartet.

Lichtfeldkameras finden immer mehr Beachtung

Lytro Illum war eine der Attraktionen auf der Messe in Köln. Sie soll, wenn man sich auf die Experten verlassen kann, eine Revolution im Bereich Fototgrafie mit sich bringen. Dank speziellen Techniken ist es bei Lichtgeldkameras möglich, den Schärfebereich einzustellen. Der Sensor erfasst bei dieser Art Kamera nicht nur die Intensität und die Farbe, sondern berücksichtigt auch mithilfe einer Mikrolinse die Richtung der Lichtstrahlen. Die Lytro Illum Kamera arbeitet mit einem Zoom von 30 bis 250 mm, bei durchgängiger Lichtstärke der Blende 2. Viel Entwicklung ist noch bei der Auflösung nötig, die bisher lediglich 40 Megaray bieten kann. Akzeptable Bilder zum Ausdrucken sind in diesem Bereich nur in einer Größe von 10×5 Zentimetern möglich. Das wird sich aber sicher schon bald ändern. Die Lichtfeldkamera kostet 1599 Euro.

Die Spiegelreflexkamera ist auch 2015 das beliebteste Aufnahmegerät

Alle großen Hersteller haben auf dem Gebiet der Spiegelreflexkamera einiges neues zu bieten. Nikon stellte auf der Messe die D810 vor, aber auch die D750, die große Beachtung fand. Sie ist eine Vollformat-Kamera, die mit 24,3 Megapixel agiert. Ein neuer Sensor sorgt für noch bessere Aufnahmen. Der aufklappbare Monitor und ein verbesserter Kamerakörper lassen die D750 auch noch stylish aussehen. WLAN darf bei den neuen Spiegelreflexkameras der Zukunft nicht mehr fehlen. Canon kam mit dem neuen Top-Modell 7D Mark II auf die Messe. Ein APS-Sensor hat hier eine Auflösung von 20,2 Megapixel zu bieten. Reihenaufnahmen sind möglich mit zehn Bildern pro Sekunde. Auch der Autofokus wurde gegenüber den Vorgängermodellen verbessert und liegt jetzt bei 65 Fokuspunkten.

Objektive 2015 mit Megazoom

Begeistert sind die Fotofans von den neuen Objektiven. Sie bieten riesige Brennweiten. Sehr interessant ist ein Modell von Tamrom. Es bietet 16-300 mm Megazoom, also f/3,5-6,3. Sigma stellt ebenfalls ein neues Objektiv vor, das mit 18-300 mm in einem ähnlichen Bereich liegt. Ein Telezoom des Herstellers gibt es außerdem in zwei Ausführungen mit 150 bis 600 mm. Die aktuellen Vergleichssieger kann man auch bei Objektivtest.org finden

Ausgefallenes von der Photokina

Interessante und skurrile Technik war ebenfalls auf der Messe zu finden. Holga präsentiert Fotoapparate mit Kultstatus. Diese Geräte sind analog und mit Rollfilm im Mittelformat zu betreiben. Sie kommen mit Plastikgehäuse und Tarnfarbe daher und erinnern eher an ein Spielzeug. Mit 30 Euro kann man sich dieses Kultgerät leisten. Go Pro dagegen ist eine Action Camera, die überall Einsatz finden kann. Der Hersteller präsentierte sie montiert auf einen Hund, was wohl nicht dem Verständnis von Tierschutz entspricht.

Alles in allem kann man sagen, die Technik wird noch genauer und klarer und sorgt für tolle Aufnahmen, wenn man dann auch in der Lage ist, diese hoch entwickelten Geräte richtig einzusetzen.