CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Der große Kaffeemaschinen-Vergleich: Kaffeefiltermaschine vs. Kaffeepadmaschine

News vom 20.09.2013, um 19:08 Uhr

Kaffee
© iStockphoto.com/himbeertoni

Manche mögen den Kaffee lieber klassisch aus der Filtermaschine, andere ziehen Kaffeevariationen aus Padmaschinen vor. Die Kaffeepadmaschine verdrängt den herkömmlichen Kaffee aus Filtermaschinen zunehmend. Welche Vor- aber auch Nachteile diese moderne Technologie mit sich bringt soll im Folgenden vorgestellt werden.

Schaumgenuss für kleine Mengen

Kaffeepadmaschinen sind besonders geeignet, wenn nur eine geringe Anzahl an Kaffee, wie eine bis zwei Tassen Kaffee, benötigt wird. Beim Brühen von geringen Mengen spart man Zeit und brüht nicht eine ganze Kanne auf. Durch den Gebrauch von Kaffeepads ist der Kaffeekonsum besser dosierbar, da genau entschieden werden kann, wie viele Tassen benötigt werden. So kann beispielsweise ein starker Kaffeekonsum leichter eingeschränkt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Entstehung von einer kleinen Schicht Schaum beim Aufbrühen der Pads. Dadurch wirkt der Kaffee professioneller und das Gefühl entsteht, man trinke hochwertigen Kaffee in einem Cafè. Das Auge isst (trinkt) schließlich mit.

Größere Mengen durch kostengünstigen Filterkaffee

Im Gegensatz dazu liegen die Stärken der Kaffeefiltermaschine an den Mengen. Soll Kaffee für eine größere Gesellschaft bereitgestellt werden, empfiehlt sich der Gebrauch von Filterkaffee, da bei Padmaschinen meist nur zwei Tassen gleichzeitig gebrüht werden können. Bei Filtermaschinen können größere Mengen zubereitet und serviert werden, so dass alle Gäste zeitgleich Kaffee erhalten und keiner kalten Kaffee vorgesetzt bekommt. Auch entfällt durch das Bereitstellen einer Kanne das ständige Laufen in die Küche, um eine neue Tasse Kaffee zuzubereiten.

Desweiteren ist Kaffeepulver im Vergleich zu Kaffeepads wesentlich günstiger. Auch der Preis der Kaffeemaschinen untereinander unterscheidet sich stark. Die klassischen Filtermaschinen sind schon günstig, z.B. bei Tchibo zu erhalten, während sich Padmaschinen in einem deutlich teurerem Preissegment befinden. In beiden Fällen ist keine Kaffeemühle notwendig.

Starker Kaffee mit individueller Dosierung

Viele Menschen haben häufig Vorlieben für stärkeren oder schwächeren Kaffee. Diese individuellen Wünsche können bei Filtermaschinen problemlos durch Zugabe von zusätzlichem Kaffeepulver oder Nutzung weniger Pulver, umgesetzt werden. Da in Kaffeepads immer die gleiche Menge Kaffeepulver enthalten ist, ist eine individuelle Dosierung der Kaffeestärke nicht möglich. Dennoch ist ein Vorteil, dass aufgrund dieser standardisierten Dosierung die Intensität und Qualität des Kaffees stets gleichbleibend ist. Bei herkömmlichem Filterkaffee kann die Qualität des Kaffees je nach Einsatz des Pulvers schwanken und der Kaffee zu stark oder zu schwach ausfallen.

Simple Reinigung, mit ein paar Ausnahmefällen

Die Reinigung beider Kaffeemaschinen ist relativ einfach, da wesentliche Teile abgenommen und in die Spülmaschine gelegt werden können. Dennoch kann die Reinigung einer Padmaschine aufwendig werden, wenn Kaffeesatz von einem undichten Pad in die Maschine fällt. Da eine solche Maschine sehr feine Leitungen hat, müssen diese in solchen Fällen mit dünnen Gegenständen, wie beispielsweise einer Nadel gesäubert werden.

Für jeden Typ die individuelle Kaffeemaschine

Welche Kaffeemaschine oder Espressomaschine letztendlich individuell die „Richtige“ für einen ist, hängt von der Art der Nutzung ab. Sollen pro Tag nur wenige Tassen Kaffee gebrüht werden, eignet sich eine Padmaschine, da diese durch einfache Bedienung Aufwand und Zeit spart. Wenn des Öfteren größere Gesellschaften versorgt oder größere Mengen Kaffee bereit gestellt werden müssen, ist eine herkömmliche Filtermaschine eine gute Wahl.

Kaffeefiltermaschine

Vorteile:

  • Große Mengen für Gäste sind einfacher und mit weniger Aufwand verbunden
  • Kaffeepulver & Filtermaschine ist günstiger
  • Eigene Vorlieben (starker, schwacher Kaffee) einfach umsetzbar

Nachteile:

  • Qualität des Kaffees kann schwanken
  • Konsum von Kaffee nicht in dem Maße dosierbar, Kaffee bleibt übrig oder es ist etwas zu wenig

Kaffeepadmaschine

Vorteile:

  • Zubereitung einer Tasse geht schnell
  • Kaffeekonsum besser dosierbar
  • Schaum auf dem Kaffee
  • Gleichbleibende Qualität des Kaffees

Nachteile:

  • Größere Mengen nur mit viel Aufwand und Zeit möglich
  • Kaffeepads und Padmaschine im Vergleich relativ teuer
  • Stärkerer oder schwächerer Kaffee nicht umsetzbar