CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

All-in-One-PC von HP mit Multitouch-Pad

News vom 18.09.2012, um 18:50 Uhr


© HP

HP ist einer der führenden Anbieter von All-in-One-PCs. Nach Angaben der Firmenleitung wurden bisher über fünf Millionen dieser Geräte verkauft. Nun möchte das Unternehmen natürlich auch vom Start des lange erwarteten neuen Betriebssystem Windows 8 Vorteile erhalten. Die neuen Touch-Funktionen sollen dabei bei den neuen All-in-On-PCs eine wichtige Rolle spielen.

Envy 23 und 20 verfügen über ein Multitouch-Display

Die jüngsten Vorstellungen aus der TouchSmart-Baureihe werden mit einem Multitouch-Display auf den Markt kommen. Bis zu 10 Berührungen gleichzeitig kann dieses hochempfindliche Display verarbeiten. Anders verhält es sich beim SpectreOne, der ebenfalls von HP angeboten wird. Hier ist ein 23,6-Zoll-Display vorhanden, das künftig von einem drahtlosen Multitouch-Trackpad unterstützt wird. Eine Ähnlichkeit zu Apples Magic Trackpad ist unschwer zu erkennen. HP hält sich derzeit noch bedeckt, mit welchen Windows-8-Gesten hier zu rechnen ist.

Zulieferer für Touchpads und auch Microsoft mit der Touch Mouse arbeiten bereits fieberhaft an der Verbesserung von Windows-8-Treibern. SpectreOne ist das erste Gerät aus dem Bereich All-in-One-PC, das aus der Spectre-Serie sehr aufwendig gestaltet wird. Das Display ist Full-HD und knapp 12 Millimeter dick. Mit einem HDMI-Eingang ist der Bildschirm auch zusammen mit anderen Geräten nutzbar. Außerdem wird onboard ein NFC-Transceiver vorhanden sein.

Der Dritte im Bunde als günstigere Variante ist der Pavilion 20 AiO. Diesen wird es ab Oktober in den USA mit einem einfachen HD-Display geben. Die Envy Geräte sollen zwischen 799 und 999 US-Dollar kosten, der SpectreOne wird bei 1299 US-Dollar liegen. Wann die Geräte auch in Europa auf den Markt kommen, war bisher nicht zu erfahren.