CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Auf welches Kamera Zubehör Sie nicht verzichten sollten

Canon EOS MEine Kamera allein reicht aus, um tolle Bilder zu machen? Jain. Prinzipiell ist das natürlich möglich, doch lohnt es sich auch immer, sich ein kleines Equipment zuzulegen. Dieses verleiht Ihren Bildern nämlich nicht nur das gewisse Etwas, sondern unterstützt Sie auch ideal auf Ihren Foto-Touren. Auf welches Zubehör für die Kamera Sie keinesfalls verzichten sollten? Lesen Sie es hier nach.

Gut verpackt: Die Kameratasche oder der Kamerarucksack

Auf welches Kamera Zubehör Sie nicht verzichten solltenDen Anfang macht etwas ganz Rudimentäres: Die Kameratasche (alternativ auch der Kamerarucksack). Diese ist besonders wichtig, wenn Ihnen Ihre Kamera lieb ist und Sie verhindern wollen, dass diese schon nach kurzer Zeit kaputtgeht. Ganz egal, ob kompakte Digitalkamera oder sperrige Spiegelreflexkamera – elektronische Geräte erfordern immer ein besonders hohes Maß an Sicherheit und wollen auch entsprechend gepflegt werden. Eine Kameratasche oder ein Rucksack für die Spiegelreflexkamera plus Ausrüstung sind daher ein absolutes Muss.

Fester Halt: Das Stativ

Ein weiteres Zubehör, das fester Bestandteil einer jeden Kameraausrüstung sein sollte, ist das Stativ. Dieses kommt vor allem zum Einsatz, wenn Sie eine System- oder Spiegelreflexkamera haben. Doch auch Digicams können durchaus durch ein Stativ fixiert werden.

Sinn von diesem Equipment ist es, dass Ihre Kamera den nötigen Halt hat, um wackelfreie Bilder aufzunehmen. Vor allem in der Nacht und in der Natur ist das ausgesprochen wichtig. Ein Foto mit Langzeitbelichtung ohne Stativ aufnehmen? Unmöglich!

Tipp: Wenn Sie nicht auf den festen Stand des Stativs verzichten und dennoch immer flexibel sein wollen, ist ein einbeiniges Modell die richtige Wahl. Dieses wird einfach in die Erde gedrückt und kann in wenigen Sekunden mittels Teleskop-Technik eingefahren und verstaut werden. Auf diese Weise wird Ihnen nie wieder ein tolles Motiv entgehen, weil Sie noch damit beschäftigt sind, das dreibeinige Stativ einzupacken.

Genügend Platz: Die Speicherkarte

Vielleicht waren Sie auch schon mal in einer solchen Situation: Sie sind gerade so richtig Fluss, schießen ein Bild nach dem anderen und finden immer wieder neue, aufregende Motive, die ein Foto wert sind. Doch dann – ganz plötzlich – ist die Speicherkarte voll. Wer nun nicht gerade ein Speichergerät dabei hat, auf welches die Bilder übertragen werden kann, hat ein kleines Problem. Damit Sie nie (wieder) in eine solche unangenehme Situation geraten, ist es wichtig, dass auch eine zusätzliche Speicherkarte zu Ihrem Kamera Zubehör gehört.

Tipp: Verwahren Sie die zusätzliche (äußerst kleine) Speicherkarte immer sicher – am besten im vorgesehenen Fach der Kameratasche oder des Fotorucksacks.

Vor- und Nachteile von Kamera-Zubehör

  • ideal für erweitere Einstellungen
  • Schutz der Kamera
  • einige Teile sind kostenintensiv

Für erhellende Momente: Der externe Blitz

Immer wieder gibt es Momente, in denen der herkömmliche (interne) Blitz der Kamera nicht ausreicht. Wenn auch Sie auf der Suche nach zusätzlicher Erhellung sind, dann sollten Sie sich unbedingt einen externen Blitz zulegen. Doch Vorsicht: Zubehör wie dieses ist nur etwas für Fortgeschrittene. Als Anfänger sollten Sie sich immer erst einmal mit dem ausprobieren, was Ihnen Ihre Kamera von Haus aus zu bieten hat.

Tipp: Fotos müssen übrigens nicht immer perfekt ausgeleuchtet sein. Experimentieren Sie ruhig auch mal mit indirektem Licht (zum Beispiel Kerzen) und erschaffen Sie damit eine ganz besondere Atmosphäre.

Immer schön sauber bleiben: Diverse Pflege-Produkte

Wie weiter oben bereits erwähnt, handelt es sich bei einer Kamera (egal von welchem Modell wir sprechen) um einen sensiblen Gegenstand, der auch immer dementsprechend behandelt werden sollte. Das bedeutet nicht nur, dass Sie die Kamera entsprechen verpacken, sondern auch regelmäßig pflegen sollten. Ein weiteres wichtiges Zubehör ist dementsprechend ein kleines Sortiment an verschiedenen Pflegeprodukten. Hierzu gehören zum Beispiel:

Reinigungsmittel Hinweise
  • Läppchen
  • Pinsel
  • Blasebalg
Diese und ähnliche Utensilien werden eingesetzt, um die Kamera und speziell das Objektiv von Schmutz und Fettflecken zu befreien. Letzteres kann nämlich durchaus dafür verantwortlich sein, dass Ihre Fotos einen unschönen Schatten oder Schimmer aufweisen, der das Endergebnis stark beeinträchtigt.

Neuen Kommentar verfassen