Waschmaschine – unverzichtbar in jedem Haushalt

Sich eine Waschmaschine zu kaufen setzt ein paar generelle Überlegungen voraus. Es macht keinen Sinn, sich einen teuren Waschvollautomaten zu kaufen mit außergewöhnlichen Funktionen, wenn man schon im Vorfeld weiß, dass man diese überhaupt nicht nutzen wird. Im Gegensatz dazu sollte man aber auch nicht irgendein billiges Modell kaufen, das kaum große Möglichkeiten bietet. Es gibt immer wieder Veränderungen im Leben, und auch darauf sollte man eingerichtet sein.

Waschmaschine Text 2014

Die Waschmaschine – beste Freundin über Jahre

WaschmaschineEine Waschmaschine kauft man meist nicht nur für ein paar Monate. Gute Modelle haben oft mehr als 20 Jahre gute Dienste geleistet, bevor sie ausgetauscht werden. Wichtig ist darum nicht nur der Anschaffungspreis, sondern auch der Nutzen und natürlich die Betriebskosten. Ein niedriger Energieverbrauch und eine ausgezeichnete Effizienz sind die wichtigsten Aspekte, die man beachten sollte. Sie sollte zudem einfach in der Handhabung und gut zu bedienen sein, ohne dass man die Bedienungsanleitung bei jedem Waschgang erneut zur Hand nehmen muss. Je nachdem, wo oder wie die Maschine aufgestellt wird, steht die Entscheidung zwischen einem Toplader oder einem Frontlader an. Der Waschautomat mit Fronttür wird von vorne beladen. Beim Toplader geschieht dies von oben.

Der Frontlader hat den Vorteil, dass er unterbaufähig ist und somit der Trockner auf die Waschmaschine gestellt werden kann. Dies bietet sich vor allem an, wenn wenig Platz in der Wohnung vorhanden ist. Eine Alternative hierzu bietet nur eine Waschmaschine mit integriertem Trockner. Mit ein Punkt, den man beim Kauf berücksichtigen muss, ist die Füllmenge der Waschmaschine. Bis 5 kg Fassungsvermögen bieten sich für Ein-Personen-Haushalte an. Die Standardmaschine bei den Waschmaschinen hat zwischen sechs und sieben Kilogramm. Für Großfamilien gibt es auch noch Sondermodelle, die Trommeln von acht bis zwölf Kilogramm haben. Der Wasser- und Energieverbrauch bestimmt die hauptsächlichen Kosten, die eine Waschmaschine verursacht. Der Verbrauch hängt dabei immer mit den Programmen zusammen, die für die Wäsche verwendet werden.

Waschmaschinen mit günstigem Verbrauch

Auch Waschmaschinen sind in Energieeffizienzklassen eingeteilt. Dabei ist A+++ die Klasse, die den niedrigsten Verbrauch vorweisen kann. Daneben gibt es aber auch eine Schleuderwirkungs- und Waschwirkungsklasse. Beide werden mit A – G bewertet. Hochwertige und moderne Waschmaschinen haben nicht nur verschiedene nützliche Waschprogramme, sondern auch unterschiedliche Funktionen, die Waschvorgänge optimieren können. Aqua-Control und Aqua-Stopp sind Schlagworte, die man im Zusammenhang mit einer Waschmaschine hört. Die Aqua-Sensoren sorgen dafür, dass immer nur soviel Wasser zuläuft, wie benötigt wird. Kaufen kann man hochwertige Waschmaschinen bei Amazon von Bosch, Gorenje, Beko, Bauknecht, AEG und Siemens.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Bohrmaschine – Für jeden Heimwerker ein Muss
  2. Tellerwärmer – damit das Essen heiß auf den Tisch kommt
  3. Schokobrunnen – nicht nur ein Geschenk für Leckermäuler
  4. Eierkocher – sparsam und praktisch
  5. Dunstabzugshaube – So verbannen Sie Küchengerüche aus der Wohnung
  6. Fritteuse – Knusprig Frittiertes schnell auf den Tisch
  7. Gefrierschrank – Für eine sinnvolle Vorratshaltung
  8. Geschirrspüler – die perfekte Haushaltshilfe
  9. Herd – der zentrale Punkt in der Küche
  10. Kühlschrank – Frische Lebensmittel und gekühlte Getränke
  11. Toaster – knackiges Brot zum Frühstück
  12. Ventilatoren – Für angenehme Kälte im Sommer
  13. Trockner – Schnell wieder frische Wäsche
  14. Wasserkocher – Schnelle Hilfe im Haushalt
  15. Mikrowelle – Als Backofenersatz für kleine Küchen