Schreibmaschine – (K)Ein altes Eisen

Seitdem PCs, Textverarbeitungsprogramme und Drucker Einzug in die privaten Haushalte gehalten haben und zuvor auch schon die Schreibmaschinen in den Büros ersetzten, möchte man meinen, dass Schreibmaschinen ausgedient hätten. Und tatsächlich konnten sich nur einige wenige Hersteller retten und betreiben das Geschäft mit den mechanischen Textverarbeitern oft nur noch nebenbei. Und doch werden nach wie vor gekauft – nur noch selten zwar, doch es gibt Leute, die nach wie vor auf Schreibmaschinen setzen.

Schreibmaschine Text 2014

Die kleine Schreibmaschinen-Zielgruppe

SchreibmaschineHier sind neben Nostalgikern, die dann aber oftmals direkt auf gebrauchte, alte, antike Schreibmaschinen setzen einige Schriftsteller zu nennen, die einfach produktiv arbeiten wollen und noch mit der Schreibmaschine aufgewachsen sind. Für sie würde ein PC mit den Versuchungen des Internets und seinen multimedialen Fähigkeiten schlichtweg zu viel Ablenkung bedeuten – ein Killer der Produktivität.

Viele schreiben aber auch einfach weiterhin mit einer Schreibmaschine, weil sie das so von früher her gewohnt sind – ein Wechsel an den PC, auch wenn sie sich nicht ablenken lassen würden, täte einfach ihrer Kreativität einen Abbruch. Und dann gibt es natürlich noch die Gruppe von Menschen, die sich einfach nicht in die moderne Technologie des Computers einarbeiten wollen. Das klingt etwas altbacken, doch gerade bei Senioren kann man nachvollziehen, wenn diese nicht mehr bereit sind, sich in eine völlig neue Technik einzuarbeiten.

Schreibmaschinen – das sagen die Testberichte

Will man sich eine Schreibmaschine zulegen oder einfach einem anderen schenken, von dem man weiß, dass er gerne oder ausschließlich mit dem mechanischen Gerät schreibt, stößt man allerdings schnell auf Probleme: Zum einen gibt es im Grunde keine Fachmagazine mehr und damit auch keine Testberichte oder sonstige Vergleiche, die einen Vergleichssieger küren würden, den man dann kaufen könnte. Auch auf Amazon sind bei den wenigen Maschinen, die dort verkauft werden, nur wenige und dann nicht immer aussagekräftige Produktrezensionen vorhanden, nach denen man sich richten könnte.

Unser Tipp ist deshalb, sich direkt an den Fachhandel zu wenden. Dort kann man sich auch gleich in die zugegebenermaßen nicht immer einfache Technik der Schreibmaschine einweisen lassen – von Farbbändern, dem Unterschied zwischen rein mechanischen und elektronischen Schreibmaschinen, der Displayfunktionalität und dem benötigten Zubehör.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schreibmaschine – für den privaten oder geschäftlichen Bereich
  2. Barcode-Scanner auch für den Hausgebrauch
  3. Registrierkassen – einfache Abrechnung mit nachweisbaren Belegen
  4. Sprachübersetzer – der Dolmetscher für die Jackentasche
  5. Schreibmappe – Retro Accessoires und Arbeitsmittel
  6. Briefwaagen – Nie mehr zu viel Porto bezahlen
  7. Tintenpatronen – Die Qual der Wahl!
  8. Registerkasse – das Muss für den Kaufmann
  9. Barcode-Scanner – Archivieren leicht gemacht
  10. Briefwaage – Sehr nützlich bei viel Postweg
  11. Poliermaschine – Sie schafft saubere und glatte Oberflächen
  12. Bohrmaschine – Für jeden Heimwerker ein Muss
  13. Kofferwagen – nie wieder für Übergepäck bezahlen
  14. Brotschneidemaschinen – praktische Helfer im Haushalt
  15. Geldwaagen machen das Geld zählen einfach