Rückfahrhilfe – Für das Einparken in der kleinsten Lücke

Einparken ist nicht jedermanns Stärke und so kommt es immer wieder vor, dass andere Fahrzeuge unabsichtlich gerammt werden. Mit einer Funk Rückfahrhilfe oder elektronischen Rückfahrhilfe geht es gleich viel einfacher und sicherer. Die Lenkassistenten sind in der Lage, eine Parkbucht zu vermessen und das Fahrzeug dann selbsttätig in die Lücke zu manövrieren.

Rückfahrhilfe Text 2014

Platz ist mit der Rückfahrhilfe in der kleinsten Lücke

RückfahrthilfeWährend die alten Modelle der Auto Rückfahrhilfe immer noch einen größeren Abstand zu anderen Fahrzeugen lassen, arbeitet die neue Einparkhilfe Millimetergenau und lässt das Fahrzeug sich in die enge Parkbucht einschmiegen, dicht an den Nachbarn heran, aber so dass noch genügend Platz zum Aussteigen bleibt. Da die Fahrzeuge aufgrund ihrer aerodynamischen Bauweise immer unüberschaubarer werden, können Autofahrer kaum noch auf eine Rückfahrhilfe verzichten.

Immer wieder werden Testberichte veröffentlicht, die den Autofahrer staunen lassen, was so eine Einparkhilfe leisten kann. Mit zu den Vergleichssiegern gehört zum Beispiel auch die Lescars Funk-Rückfahrhilfe, die mit Kamera, Sonar und Cockpit TFT ausgestattet ist. Diese erhalten Sie zum günstigen Preis im Online Shop von Amazon.de. Bei vielen Neuwagen ist ein Kauf nicht erforderlich, denn das Parksystem ist fester Bestandteil des Fahrzeugs. Wer noch keine Einparkhilfe besitzt, kann diese selbst nachrüsten. Das erfordert zwar etwas Geschick aber ist auch von Nichtprofis machbar. Bei den Tests der Verbraucherverbände wird auch der Funktionsumfang dieser Assistenten beleuchtet. So gibt es Modelle, die in Querbuchten einparken können, manche unterstützen das Ausparken und wieder andere sind sogar fähig, linksseitig zu rangieren.

Vergleichsergebnisse bringen erstaunliches zu Tage: Viele der hochwertigen Einparkassistenten sind so perfekt, dass sie weit mehr leisten können, als ein Autofahrer jemals in der Lage wäre. So genau kann nur ein besonders ausgefeiltes System arbeiten. Oft unterschreiten die Systeme sogar die Angaben der Hersteller.

Die Funktionsweise der Rückfahrhilfen

Was Autofahrer erstaunen lässt ist das intelligente Zusammenspiel zwischen der Sensorik, die jeder Fahrzeug zu bieten hat, einer Lenkung, die elektrisch angetrieben wird und einer kleinen Rechnereinheit. Ultraschallsensoren liefern an diese Einheit die Werte, die zur Berechnung des Einparkvorgangs erforderlich sind. Die Werte für die Lenkung und den Richtungswechsel werden an das System weitergeleitet, der Fahrer erhält eine optische Meldung, die durch akustische Signale unterstützt wird. Aber Achtung, ein Gericht hat entschieden, dass der Fahrer sich nicht auf dieses System alleine verlassen darf. Rempelt man ein anderes Fahrzeug an, kann man sich nicht auf defekte Technik berufen, sondern muss die Verantwortung selbst übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Mit einer Leiter immer auf der richtigen Höhe
  2. Barcode-Scanner auch für den Hausgebrauch
  3. Registrierkassen – einfache Abrechnung mit nachweisbaren Belegen
  4. Batterietester für Haushalt und Auto
  5. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  6. Türklingel – damit der Besuch nicht draußen warten muss
  7. Maßband – ideale Hilfe beim Vermessen
  8. Wagenheber – Immer im Auto mit dabei
  9. Verbandskasten – ein Muss in jedem Fahrzeug
  10. Radkappen – Die Konkurenz der Alufelgen
  11. Sitzheizung – Im Winter eine tolle Sache
  12. Lenkradbezug – Sinnvoll ode Luxus?
  13. Eiskratzer und Schneebesen – Auch im Winter klare Sicht
  14. Sitzbezüge und Sitzauflagen als Polsterschutz
  15. Bremsen – Qualität zahlt sich aus