Notebook-Kühler – für eine lange Lebensdauer

An einem heißen Sommertag mit dem Laptop auf der Terrasse oder im Garten arbeiten macht mit Sicherheit viel Spaß, ist aber nicht unbedingt das Beste für den mobilen PC. Bei hohen Außentemperaturen und einer langen Laufzeit kann ein Laptop so heiß werden, dass der sich selbsttätig abschaltet, damit die Komponenten nicht zu schaden kommen. Damit das nicht passiert, gibt es den Notebook-Kühler.

Notebook-Kühler Text 2014

Notebook-Kühler – günstig, sinnvoll und gut

Notebook KuehlerDie meisten Notebook-Kühler, die angeboten werden, sind nur für den stationären Betrieb zu Hause und nicht für den mobilen Einsatz gedacht. Preislich lohnt sich ein Laptop-Kühler auf jeden Fall, denn es gibt bereits Geräte, die nicht mal 20,- Euro kosten. Wenn es von der Optik her ein bisschen schicker sein soll, dann muss man um die 40,- Euro für einen praktischen Notebook-Kühler bezahlen. Wer sich für einen einfachen Kühler entscheidet, der bekommt ein Gehäuse aus Kunststoff, bei den Geräten, die im Preis ein wenig höher liegen, ist das Gehäuse dann auch aus Aluminium. Wer sich einen Laptop-Kühler zulegen will, der sollte zum einen auf einen gut zu bedienenden Ein- und Ausschalter achten und auch ein USB-Anschluss ist immer eine gute Sache. Die modernen Laptop-Kühler haben je nach Hersteller sogar zwei USB-Anschlüsse.

Was ist noch wichtig?

Große Unterschiede zwischen den einzelnen Kühlern gibt es auch in der Form. So spielen zum Beispiel die Kanten eine große Rolle, denn sie sollen verhindern, dass der Laptop vom Kühler abrutschen kann. Hohe Kanten sind in diesem Fall immer von Vorteil. Wer einen Notebook-Ständer hat, der sollte vielleicht einen Kühler wählen, der an der Rückseite Gummistopper hat, um zu vermeiden, dass das Notebook abrutschen kann. Aber auch ein Kühler, dessen Neigungswinkel verändert werden kann, ist eine gute Alternative. Das Geräusch, was ein Laptop-Kühler verursachen kann, ist oftmals nervig und daher ist es immer sinnvoll sich für ein Gerät zu entscheiden, das flüsterleise ist. Die Anschaffung eines Kühlers für den Laptop oder das Notebook lohnt sich auf jeden Fall, denn wer möchte schon einen teuren mobilen Computer durch Überhitzung ruinieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Baustellenradio – musikalische Unterstützung bei der Arbeit
  2. Schneefräsen – eine gute Alternative zur Schaufel
  3. Mainboard – die Seele des PCs
  4. UMTS-Sticks – das Internet „To Go“
  5. Interne Festplatten – das Gedächtnis des Computers
  6. WLAN-Adapter – für das Einfache surfen im Internet
  7. Arbeitsspeicher – mehr RAM, mehr Spaß
  8. Barebones – eine gute Alternative
  9. Tablet PC – starke Konkurrenz für Netbook und Notebook
  10. Notebook – der mobile Alleskönner
  11. Batterieladegerät – die energieeffiziente Lösung
  12. Soundkarte – So klingt der Ton auch gut
  13. Ladekabel – Damit keinem Gerät der Strom ausgeht