Klebepistole – So ganz einfach verschiedene Materialien verbinden

Eine Klebepistole ist ideal, wenn man verschiedene Dinge miteinander verbinden möchte. Oft sind Produkte auch an bestimmten Stellen geklebt. Bricht so eine Klebestelle auf oder löst sich, dann kann man dieses Problem mit einer Heißkleberpistole schnell beheben. Aber auch zum Fixieren lässt sich der Heißkleber aus der Pistole perfekt verwenden. Im Zubehörhandel gibt es Kleberkartuschen in unterschiedlichen Farben oder transparent, sodass man für jeden Zweck den passenden Kleber zur Hand hat.

Klebepistole Text 2014

Risse, Ritzen oder Bastelarbeiten – die Klebepistole hilft hier weiter

KlebepistoleEine Heißkleberpistole ist ein tolles Werkzeug, wenn man öfter einmal präzise Klebearbeiten durchführen möchte. Auch Risse oder Ritzen kann man mit dem flüssigen Kleber auffüllen und abdichten. Vor der Verarbeitung ist der Klebstoff fest und wird erst durch Erwärmung innerhalb kürzester Zeit flüssig. So schnell, wie sich der Kleber verflüssigt hat, ist er auch wieder fest und hält dann bombenfest. Selbst an vertikalen Stellen läuft so nichts davon. Möchte man eine Heißklebepistole kaufen, sollte man die Finger von Billigmodellen aus dem Discount lassen. Schauen Sie in einem Text Heißklebepistole einmal nach, welche Probleme man bei den günstigen Geräten gefunden hat. Starten Sie einfach einen Vergleich auf einem Verkaufsportal, das mehrere Hersteller anbietet oder über einen Testbericht. Auch ein Vergleichssieger muss nicht teuer sein. Billiggeräte haben den Nachteil, dass man die Klebepatrone in fast allen Fällen mit der Hand nachführen muss. Dadurch ich eine ruhige Handhaltung fast unmöglich und der Klebstoff landet nicht dort, wo er eigentlich hin soll. Mit einer Abzugmechanik dagegen ist immer ausreichend Kleber vorhanden und dieser fließt automatisch nach, wenn die Patrone erst einmal eingelegt ist. Bei hochwertigen Geräten lassen sich auch die Düsen auswechseln, falls sie einmal verklebt sein sollten. Teure Geräte bieten zudem die praktische Möglichkeit, festzulegen, wie zäh der Kleber aus der Heißklebepistole sein soll. Wer nicht immer einen Stromanschluss zur Verfügung hat, der sollte beim Kauf auf ein Akku betriebenes Gerät ausweichen. Gute Geräte ab 30 Euro gibt es schon von Herstellern wie Dremel, Uhu, Bosch oder Einhell.

Auf was muss man beim Kauf der Heißklebepistole achten

Wer eine Heißklebepistole kaufen möchte sollte auf folgende Dinge achten: Das Einlegen der Klebekartusche sollte einfach gehen und die Kartusche sollte automatisch nachgeschoben werden. Ist die Zähigkeit regulierbar, kann das oft ein großer Vorteil sein. Auch eine Heißklebepistole mit Akku kann gute Leistung bringen. Sie eignet sich vor allem dort, wo man nicht schnell an einen Stromanschluss kommt. Die Düsen beim Gerät sollten sich austauschen lassen, falls Sie einmal verklebt sind. Das alles bieten die Geräte bei Amazon. Der Online-Shop bietet Geräte von namhaften Herstellern wie Bosch, Uhu, Patex, Dremel, Mannesmann und Steinel.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Hochdruckreiniger – Schnelle Reinigung von Wegen und Hauswänden
  2. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  3. Strommessgerät – entlarvt die schlimmsten Stromfresser im Haushalt
  4. Holzspalter – Schnell und einfach Brennholz zerkleinern
  5. Laubsauger – Ist er wirklich im Garten nötig?
  6. Häcksler – Schnell und einfach gegen den Gartenabfall
  7. Sägen – elektrischer Antrieb oder manuell?
  8. Schweißgerät mit Elektroden oder Schutzgas?
  9. Akkuschrauber – er ersetzt immer öfter den Handwerker
  10. Schlagschrauber – Sie lösen jede Mutter
  11. Poliermaschine – Sie schafft saubere und glatte Oberflächen
  12. Lötgeräte für kleine Reparaturen
  13. Kompressor – auch im Heimwerkerbereich nicht mehr wegzudenken
  14. Hobel – So einfach klare Linien schaffen
  15. Heißluftpistole – Zum basteln und reparieren