Hobel – So einfach klare Linien schaffen

Ein Hobel wird immer wieder gebraucht, auch wenn man keine großen Arbeiten geplant hat. Streift mal eine Holztür am Boden, dann kann man mit dem Hobel ein paar Millimeter abnehmen und schon passt das gute Stück wieder. Auch eine aufgeraute Fläche an den Gartenmöbelwird mit einem Handhobel schnell wieder glatt und kann versiegelt werden. Natürlich hält der Handel auch Elektrohoben und große Hobelmaschinen für Heimwerker und Profis bereit.

Hobel Text 2014

Wo der Hobel eingesetzt wird fallen Späne an

HobelBevor man einen Hobel kaufen geht, sollte man sich überlegen, für welche Zwecke man ihn benötigt. Es ist auch sinnvoll die Möglichkeiten von Handhobel und Elektrohobel im Vergleich zu sehen. Eine richtige Hobelmaschine ist groß und braucht viel Platz, daher ist sie eher den Profis vorbehalten. Jeder Art von Hobel hat ihre Vor- aber auch Nachteile. Der Elektrohobel empfiehlt sich, wenn man mehrere Werkstücke genau bearbeiten und die plan hobeln möchte. Auch Holzoberflächen lassen sich damit perfekt glätten oder Materialstärken reduzieren. Beim Elektrohobel kann man immer saubere Ergebnisse erwarten. Mit diesem Hobel ist es einfach, Sockelleisten für die neue Küche zum Beispiel grob anzupassen. Millimeterarbeit allerdings, und Feinarbeiten an den Sockelleisten, sollte man dann mit dem Handhobel vornehmen. Man ist näher am Werkstück damit und kann überstehendes Material so einfach aber exakt entfernen. Für konische Formen der Werkstücke oder kleine Teile, die zum Bearbeiten sind, ist der Handhobel sicher die bessere Wahl und dem Elektrohobel vorzuziehen. Kanten Anschrägen dagegen geht perfekt mit dem Elektrohobel. Der Elektrohobel sorgt für eine gleichmäßige Spanabnahme. Dazu muss ein Werkstück aber immer exakt winklig sein. Diese exakte Millimeterarbeit kann ein Handhobel nicht leisten. Einige Elektrohobel sind mit einem Staubsack ausgestattet. Dieser fängt beim Hobeln den Schmutz auf lässt die Späne in einem Auffangsack verschwinden. Es gibt außerdem Modelle, die es erlauben, einen Staubsauger daran anzuschließen. Damit wird selbst der feinste Staub mit aufgefangen. Welche Modelle mit welchem Zubehör und Möglichkeiten ausgestattet sind, das zeigen Testberichte und Portale, die solche Geräte im Vergleich sehen. Auch Amazon.de bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle an Hobel in allen Preisklassen. Suchen sie nach günstigen Markgengeräten, sind Sie dort genau richtig.

Die Nachteile beim Elektrohobel

Bei den neueren Modellen der Elektrohobel ist ein Nachschleifen oder Auswechseln der Messer meist nicht möglich. Stumpfe Messer können in einigen Modellen einmal gewendet werden und dann ist Schluss, dann ist auch dieses Gerät nicht mehr zu gebrauchen. Es gibt aber verschiedene Hersteller, die hier gute Lösungen anbieten. Handhobel bieten jederzeit einen Austausch des Messers und so ist das Werkzeug nicht nur in der Anschaffung günstiger, sondern auch in der Wartung. Gut Anbieter in Sachen Hobel sind Hersteller wie Bosch, Mannesmann und Stanley. Die Bosch Hobel waren in Testberichten auch schon mehrmals als Vergleichssieger gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  2. Eiskratzer und Schneebesen – Auch im Winter klare Sicht
  3. Vertikutierer – So bleibt der Rasen gesund und schön
  4. Rasentrimmer – für saubere Abschlüsse im Garten
  5. Laubsauger – Ist er wirklich im Garten nötig?
  6. Handrasenmäher – Er sorgt auf kleinen Flächen für einen sauberen Schnitt
  7. Sägen – elektrischer Antrieb oder manuell?
  8. Schleifmaschine – ihre unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten
  9. Schweißgerät mit Elektroden oder Schutzgas?
  10. Winkelschleifer – verschiedene Schleifscheiben sorgen für Flexibilität
  11. Poliermaschine – Sie schafft saubere und glatte Oberflächen
  12. Lötgeräte für kleine Reparaturen
  13. Klebepistole – So ganz einfach verschiedene Materialien verbinden
  14. Heißluftpistole – Zum basteln und reparieren
  15. Fräse – Schnell verschiedene Materialien bearbeiten