Häcksler – Schnell und einfach gegen den Gartenabfall

Bei einem größeren Garten stellt sich, wenn man viele Sträucher und Büsche hat, schnell die Frage, wohin mit dem Gartenabfall? Mit einem Häcksler lässt sich das große Volumen an Abfall schnell auf eine kleine Menge zusammenschrumpfen. Fällt nur ein oder zweimal im Jahr dieser Abfall an, kann man überlegen einen Häcksler zu kaufen oder man kann auch im Maschinenverleih einen Häcksler mieten.

Häcksler Text 2014

Welche Art Häcksler eignet sich wohl am besten?

HäckslerMöchte man einen Häcksler kaufen, dann ist in erster Linie die Funktionsweise des Gerätes von Bedeutung. Aber auch die Motorisierung kann eine wichtige Rolle spielen, vor allem, wenn nicht überall ein Stromanschluss vorhanden ist. Hier bietet sich auch ein Häcksler Traktor an. Neben dem Traktor bietet der Handel Messerhäcksler und Walzenhäcksler an. Für den normalen Garten eigenen sich Geräte mit 1500 bis 2000 Watt. Sie sind im Verhältnis recht leise, dürfen aber nicht mehr als 40 Millimeter schneiden. Günstige Geräte verstopfen oft leicht und sind dadurch schneller kaputt als Markengeräte. Ein größerer Aufwand an Häckselgut sollte daher mit hochwertigen Geräten und mindestens 2500 Watt verarbeitet werden. Häcksler dieser Stärke kommen auch mit dickeren Ästen klar, ohne dass sie den Geist aufgeben. Dabei ist ein Walzwerk immer die bessere Entscheidung. Allerdings gibt es auch Grundstücke, die viele Bäume haben und dadurch auch dicke Äste, die nicht jeder Häcksler verarbeiten kann. Ein 400-Volt-Drehstrommotor bringt 3000 Watt Leistung und ist ein echtes Kraftpaket bei dickem Schnittgut. Allerdings benötigt man für dieses Gerät einen Starkstromanschluss und der ist eben nicht überall vorhanden. Wer einen Häcksler günstig kaufen möchte und nicht ständig einen Stromanschluss zur Verfügung hat, kann auf Modelle mit Benzin oder Diesel Motor ausweichen. Diese sind allerdings viel lauter als elektrische Geräte.

Ein Häcksler günstig online kaufen

Bevor Sie einen Häcksler kaufen, sollten Sie sich bei den Testberichten informieren und die unterschiedlichen Geräte vergleichen. Welche Vorteile bietet zum Beispiel der Vergleichssieger gegenüber den günstigeren Geräten? Wichtig ist, auf Qualität zu setzen und daher auch nur ein Markengerät zu kaufen. Eine große Auswahl findet man zum Beispiel im Online-Shop von Amazon. Dort werden Geräte von Herstellern wie Bosch, Atika, Güde oder Einhell in unterschiedlichen Modellvarianten angeboten. Über die Anschaffung eines Gerätes mit Verbrennungsmotor sollte man genau nachdenken, denn diese sind nicht die umweltfreundlichste Lösung und zudem auch sehr laut.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Mit einer Leiter immer auf der richtigen Höhe
  2. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  3. Schneepflug – Der einfache Weg um gegen Schneemassen zu kämpfen
  4. Strommessgerät – entlarvt die schlimmsten Stromfresser im Haushalt
  5. Holzspalter – Schnell und einfach Brennholz zerkleinern
  6. Vertikutierer – So bleibt der Rasen gesund und schön
  7. Rasentrimmer – für saubere Abschlüsse im Garten
  8. Motorhacke – Schnell den Boden aufarbeiten
  9. Laubsauger – Ist er wirklich im Garten nötig?
  10. Sense – dem hohen Gras zu Leibe rücken
  11. Hacke und Stecher – unverzichtbar im Gemüsegarten
  12. Handrasenmäher – Er sorgt auf kleinen Flächen für einen sauberen Schnitt
  13. Schweißgerät mit Elektroden oder Schutzgas?
  14. Akkuschrauber – er ersetzt immer öfter den Handwerker
  15. Schlagschrauber – Sie lösen jede Mutter