Hacke und Stecher – unverzichtbar im Gemüsegarten

Die Hacke und der Stecher sind zwei der wichtigsten Werkzeuge im Garten. Sie werden eingesetzt um Böden zu lockern, Unkraut zu beseitigen, zum Pflanzen und um den Boden so zu bearbeiten, dass er wieder genügend Wasser aufnehmen kann, um die vielen Pflanzen auch ausreichend zu versorgen. Die Hacke gibt es in unterschiedlichen Ausführungen manuell wie auch elektrisch.

Hacke Text 2014

Ohne Testberichte die besten Gartengeräte wählen

HackeFür Gartengeräte in dieser Größenordnung gibt es keinen Text. Man kann lediglich einen Vergleich bei den verschiedenen Herstellern starten, um Material und Preis abzugleichen. Lediglich für die Motor-Hacke gibt es hier und da Erfahrungsberichte bei denen man schnell den Vergleichssieger herausfinden kann. Die Hacke ist eines der wichtigsten Werkzeuge überhaupt im Garten. Mit ihr lockert man den Boden auf und belüftet ihn. Bei festen Böden kann das eine sehr anstrengende Aufgabe sein. Mit ihr kann man zudem Unkraut und Schädlingen besser zu Leibe rücken. Regelmäßiges Hacken ist eine wichtige Voraussetzung, dass die Pflanzen mit genügend Wasser versorgt werden können. Besitzt man einen normal großen Gemüse- und Blumengarten, ist eine gute Handhacke vollkommen ausreichend. Für große Flächen ist es kraftsparender und effektiver, eine Elektro- oder Benzin-Hacke einzusetzen. Benzinhacken sind allerdings um einiges schwerer als die Elektrohacke und damit auch schwerer zu bewegen. Nachteil ist, dass man immer auf einen Elektroanschluss angewiesen ist. Ein Aggregat kann auf Grundstücken fernab von Elektroanschlüssen gute Dienste leisten. Vor dem Kauf sollte man daher die Vor- und Nachteile von Elektro- und Benzin-Hacke genau abwägen. Auch auf eine gute Qualität sollte man achten, wenn man nicht nur eine Saison damit arbeiten möchte. Hacken werden von namhaften Herstellern wie Einhell, Fiskars, Berlan, Wolf-Garten, Varo und Gardena in ausgezeichneter Qualität angeboten.

Mit dem Gartenstecher den Kampf gegen das Unkraut aufnehmen

Wenn sie günstige Gartengeräte kaufen möchten, sollte sie das umfangreiche Angebot bei Amazon vergleichen. Dort finden sie Geräte von namhaften Herstellern zu recht günstigen Preisen. Dazu gehört auch der Gartenstecher oder auch Unkraut Stecher genannt. Auch er ist unverzichtbar, wenn man bei der Unkrautvernichtung auf Chemie verzichten möchte. Günstiger, gezielter und effektiver ist der Stecher, der tief in den Boden eindringen kann und damit auch die Wurzel des Unkrautes aus dem Boden holt. Er lässt sich aber auch gut zum Pflanzen einsetzen. Gute Stecher gibt es von Fiskars, Gardena und Wolf-Garten.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schneeschaufel – So schnell im Winter den Weg freiräumen!
  2. Hochdruckreiniger – Schnelle Reinigung von Wegen und Hauswänden
  3. Gartenhaus mit ansprechendem Ambiente
  4. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  5. Unkrautstecher – schnell im Garten Ordnung halten!
  6. Vertikutierer – So bleibt der Rasen gesund und schön
  7. Schlauch- und Heckenschere – darin liegt der Unterschied
  8. Rasentrimmer – für saubere Abschlüsse im Garten
  9. Motorhacke – Schnell den Boden aufarbeiten
  10. Laubsauger – Ist er wirklich im Garten nötig?
  11. Häcksler – Schnell und einfach gegen den Gartenabfall
  12. Sense – dem hohen Gras zu Leibe rücken
  13. Spaten und Schaufel nicht nur für den Garten
  14. Grubber, Jäter und Kralle arbeiten sich durch Boden und Unkraut
  15. Greifer oder Pflücker sind bei hohen Obstbäumen sehr hilfreich