Grafikkarte – Klare Bilder auf dem PC

Besonders Gamer oder Designer wissen, wie wichtig es ist, eine gute Grafikkarte im PC zu haben. Hochdetaillierte Bilder können nur mit einer besonders leistungsstarken Karte erwartet werden. Leider sind die Karten bei den meisten Laptops nicht besonders gut, lassen sich aber auch nicht austauschen. Dann muss eine externe Grafikkarte her. Doch auch für einfach Notebook-Nutzer die nur Videos und Fernsehfilme sehen möchten, ist eine schnelle und leistungsstarke Karte unerlässlich.

Grafikkarten Text 2014

Die Aufgaben der Grafikkarte

GrafikkarteNeue Grafikkarten sind heute so gebaut, dass sie den Hauptprozessor bei seiner Arbeit unterstützen und die komplizierten Bildberechnungen übernehmen. Die Computerdaten werden dabei in Signale umgewandelt und als Bildsignale an den Monitor weitergeleitet. Normalerweise wird die externe Grafikkarte über einen USB-Anschluss mit dem PC verbunden. Die PCI-Express-Grafikkarte dagegen verfügt über einen anderen Anschluss. Hier ist wichtig, dass die Hauptplatine über einen PCI-Express-Steckplatz verfügt. Erst seit 2004 wurde dieser Steckplatz bei Hauptplatinen eingeführt. Ist der Rechner also älter, dann ist nur ein AGP-Steckplatz vorhanden.

Oft hört man im Zusammenhang mit der Grafikkarte Begriffe wie SLI-Technik und Crossfire. Diese sind schnell erklärt: SLI ist dafür zuständig, dass ein paralleler Betrieb zwischen Grafikkarte und Nvidia-Grafikprozessor möglich ist. Dadurch erreicht man mehr 3D-Grafikleistung, die vor allem bei Spielen zur Geltung kommt. Auch die Geschwindigkeit wird erhöht, leider nicht verdoppelt, wie das meist angegeben wird. Bei Crossfire handelt es sich um dasselbe, nur betrifft es hier nicht den Hersteller Nvidia, sondern ATI. Bevor sie eine solche Grafikkarte kaufen, überzeugen sie sich unbedingt, dass die Hauptplatine mit SLI oder Crossfire ausgestattet ist. Außerdem müssen zwei Steckplätze vorhanden. Die Steckplätze müssen die Bezeichnung PCI-Express x16 haben.

Einschränkungen und große Preisunterschiede

Je nach Hersteller schwanken die Preise für Grafikkarten zwischen 40 und 700 Euro. Bevor sie eine externe Grafikkarte bestellen, sollten sie sich deshalb unbedingt über die verschiedenen Anbieter durch die neuesten Tests informieren. Teuer muss nicht immer gut sein und ein Fehlkauf ist schnell getan. Dass eine externe Karte nicht immer die optimale Lösung ist, muss auch klar sein. Hier und da können Schlieren auftauchen oder das Springen zwischen verschiedenen Fenstern geht etwas langsamer als gewohnt. Hier ist dann doch oft auch der Preis der Grafikkarte ausschlaggebend. Gute externe Karten gibt es bei Amazon zum Beispiel von ATI, Nvidia, Asus, PCI und PCI-Express sowie MSI.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Mainboard – die Seele des PCs
  2. Interne Festplatten – das Gedächtnis des Computers
  3. Barebones – eine gute Alternative
  4. Notebook – der mobile Alleskönner
  5. Speicherkarte – Perfekt zum Datentransport geeignet!
  6. Maus – Klein, flink und stylisch
  7. Soundkarte – So klingt der Ton auch gut
  8. Router – Er sorgt für schnelles Internet
  9. TV-Karte – Überall zuverlässigen TV-Empfang
  10. Scanner – Dokumente und Bilder digitalisieren
  11. HD-Receiver – Die besten Bilder durch hohe Auflösung
  12. DVB-T Stick – Fernsehen für unterwegs
  13. Webcam – So macht online telefonieren noch mehr Spaß!
  14. Netzwerkkarte – Die Verbindung vom PC zum lokalem Netzwerk
  15. Monitor – Das wichtige Zubehör am Computer