Fritteuse – Knusprig Frittiertes schnell auf den Tisch

Eine gute Fritteuse muss nicht teuer sein. Auch günstige Modelle liefern ausgezeichnete Ergebnisse. Die günstigen Fritteusen sind allerdings meist offen und schützen nicht vor Fettspritzern. Anders die geschlossenen Modelle, die preislich etwas höher liegen. Fritteusen eignen sich zum Frittieren von Gemüse, Kartoffeln, von Fisch, Fleisch und Hühnchen. Eine Kaltzone sollte für verbrannte Panadenreste an der Fritteuse vorhanden sein, um Geruchsbildung zu vermeiden.

Friteuse Text 2014

Fritteuse – Vorteile der verschiedenen Modelle

FritteuseDie unterschiedlichen Modelle bei den Fritteusen haben besondere Vorteile. Fritteusen ohne Fett sorgen dafür, dass man auch mit Übergewicht nicht auf Frittiertes verzichten muss. Hier wird mit Heißluft frittiert. Selbst bei dieser Art Fritteuse gibt es bedeutende Unterschiede. Bei den vielen Modellen findet man auch die Single-Fritteuse, die von besonderem Vorteil ist, wenn man einzelne Portionen zubereiten möchte. Man benötigt nicht so viel Fett, der Korb ist kleiner und auch der Energieverbrauch ist dadurch reduziert. Familien-Fritteusen dagegen haben einen Korb meist mit einem Fassungsvolumen von 2,5 Litern.

Eigentlich könnte man die Pommes auch im Backofen machen. Dort entstehen aber Acrylamide, die krebserregend sein könnten. Die Fritteusen bieten eine Alternative dazu. Hier wird das Fett auf die genaue Temperatur eingestellt. Bei dieser Art des Frittierens ist die Acrylamidbildung bedeutend reduziert. Auch günstige Modelle, die es schon für unter 30 Euro zu kaufen gibt, können gute Ergebnisse vorweisen. Bei der Bestellung sollte man auf alle Fälle darauf achten, dass das Modell mit einem Tauchsieder ausgestattet ist. Die Fritteusen, die nur eine Heizbodenplatte haben, verfügen über keine Kaltzone, die vor verbrannten Essensresten schützen kann.

Schnelle Reinigung der Fritteuse

Hat man das passende Modell im Shop gefunden, dann hat man mit der Kaltzonen-Fritteuse sicher die bessere Wahl getroffen, denn sie lässt sich bedeutend leichter reinigen als die Fritteuse ohne Tauchsieder. Hat man dazu noch die passende Korbgröße gewählt, dann benötigt man nur noch die entsprechende Menge flüssiges Fett um leckere Snacks und Gerichte zuzubereiten. Die größten Anbieter für Fritteusen sind Philips, AEG, Clatronic, Tefal und De Longhi. Von Tefal und Philipps gibt es Heißluft-Fritteusen, die ein Frittieren ohne Fett möglich machen. Bestellen kann man die verschiedenen Modelle unter anderem im Shop von Amazon.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dampfreiniger – der vielseitige Haushaltshelfer
  2. Fondue – für alle, die gerne gut essen
  3. Zerkleinerer – die praktischen Alleskönner
  4. Raclette – das etwas andere Fondue
  5. Minibackofen – ideal für Singles
  6. Babykostwärmer und Flaschenwärmer – unverzichtbar bei der Grundausstattung
  7. Dampfgarer – Mahlzeiten ohne Vitaminverluste zubereiten
  8. Schokobrunnen – nicht nur ein Geschenk für Leckermäuler
  9. Dunstabzugshaube – So verbannen Sie Küchengerüche aus der Wohnung
  10. Gefrierschrank – Für eine sinnvolle Vorratshaltung
  11. Herd – der zentrale Punkt in der Küche
  12. Mikroskope – Alles wird klarer
  13. Sandwichmaker – für den leckeren Snack zwischendurch
  14. Toaster – knackiges Brot zum Frühstück
  15. Trockner – Schnell wieder frische Wäsche