Eingabestift für Tablet und Smartphone– praktisch und preiswert

Bei allen Dingen, die mit den Fingern berührt werden, bleiben Spuren der Finger auf der Oberfläche zurück. Das kennt jeder, der vielleicht grade seine Küchengeräte aus Edelstahl auf Hochglanz poliert hat, denn Fingerabdrücke sehen nicht besonders gut aus. Alle, die ein Smartphone oder ein iPad haben, sind oftmals genervt, wenn sie vor lauter Fingerabdrücken das, was auf dem Display steht, nicht mehr erkennen können. Damit es nicht so weit kommt, gibt es die praktischen Eingabestifte.

Eingabestift Text 2014

Kleine Stifte – große Wirkung

EingabestiftJedes iPad, iPhone und auch andere Smartphone haben einen Touchscreen. Dieser Touchscreen macht es einfach auf dem Display etwas einzugeben, und auch das hoch- und runterscrollen ist kein Problem. Wären da nicht die Fingerabdrücke, die sich auch mit einem speziellen Mikrofasertuch nicht mehr so einfach beseitigen lassen. Wer aber einen Eingabestift verwendet, der vermeidet die lästigen Abdrücke und das Display bleibt sauber. Das Gleiche gilt auch für den iPod, denn auch hier sind die Fingerabdrücke alles andere als schön. Einen Eingabestift kann man in vielen unterschiedlichen Variationen bekommen, er ist vielen bunten Farben erhältlich und kostet in den meisten Geschäften nicht mal zwei Euro.

Was macht einen Eingabestift so besonders?

Ein Eingabestift auch Stylus oder Touchpen genannt, wird aus Kunststoff hergestellt und hat innen einen weichen Kern. Außen ist der Stift griffig und die weiche Spitze macht es möglich, dass auf dem Touchscreen getippt wird, ohne dass dabei Spuren hinterlassen werden. Es ist denkbar einfach mit einem Eingabestift umzugehen, der genauso geführt wird wie ein Kugelschreiber oder ein Bleistift. Zu vielen Geräten wird der Eingabestift direkt mitgeliefert, aber man kann den Stift natürlich auch separat fast überall kaufen.

Jeder Eingabestift macht es einfacher am Tablet zu arbeiten. Besonders im Winter, wenn es kalt ist, dann haben Eingabestifte einen großen Vorteil, denn keiner muss sich mehr die wärmenden Handschuhe ausziehen, wenn er zum Beispiel bei seinem Smartphone die Mails abrufen will oder eine SMS schreiben möchte.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. UMTS-Sticks – das Internet „To Go“
  2. WLAN-Adapter – für das Einfache surfen im Internet
  3. Arbeitsspeicher – mehr RAM, mehr Spaß
  4. Barebones – eine gute Alternative
  5. Tablet PC – starke Konkurrenz für Netbook und Notebook
  6. Smartphone – unbegrenzte Möglichkeiten mit dem Handy