Babyschaukeln – sicherer Spaß für die Kleinen

Lasst man sein Baby ab und zu kurz aus den Augen, ist es ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass das Kind in der Babyschaukel oder der Babywippe sicher liegt. Testberichte zeigen, wie unterschiedlich die Qualität dieser Schaukeln und Wippen ist und wie gefährlich es sein kann, nicht auf das Siegel für geprüfte Sicherheit zu achten. Babywippen und Babyschaukeln gibt es verschiedenen Modellvarianten.

Babyschaukel Text 2014

Sicherheit durch GS-Siegel bei Babyschaukel oder Babywippe

BabyschaukelnBeim Kauf einer Babyschaukel sollte man sich durch das große Angebot nicht irritieren lassen. Immer wieder zeigt es sich, dass man sich bei der Qualität auf Hersteller wie Bright Starts, Mattel, Eitech, Kettler oder Fisher-Price verlassen kann. Babyschaukeln werden genauso wie Babywippen oder Babywiegen gerne gekauft. Sie sind Hilfsmittel dann, wenn die Mutter mit anderen Dingen beschäftigt ist, und das Kind gut aufgehoben wissen möchte. Natürlich darf man das Kind trotzdem nicht aus den Augen lassen. Besonders bei der Schaukel wird die Kraft der Babys oft sehr unterschätzt. Neu auf dem Markt ist auch die Babyschaukel, die elektrisch betrieben wird. Wenn Sie eine Babyschaukel kaufen, dann achten Sie darauf, dass es sich um ein hochwertiges Modell handelt, das mit dem Kind mit wächst. Nur dann hat man wirklich lange Freude daran und der Kauf macht sich bezahlt. Diese Modelle sind schon ab der Geburt sehr nützlich und dienen, wenn das Kind dann sitzen kann, als Schalensitz. Das Angebot bietet sowohl Einzelschaukeln, aber auch Doppelschaukeln für Zwillinge. Sehr beliebt ist auch der Schaukelturm mit variablen Elementen.

Eine Babyschaukel findet sich heute in fast jedem Haushalt mit Kleinkind. Sie bietet die Möglichkeit, dass das Kind immer in der Nähe der Eltern sein kann und diese trotzdem auch ihre täglichen Aufgaben erledigen können. Meist handelt es sich um eine Kombination aus Babywippe und Babyschaukel. Animationszubehör, der für Töne, Lichter und Spielfunktionen sorgt, vertreibt schnell die Langeweile und bringt Spaß für das Baby. Viele Modelle sind ab Geburt geeignet und werden durch spezielle Einlagen für Neugeborene ergänzt.

Von automatischen Modellen raten Experten ab

Auf breiter Front sind Experten gegen die automatische Babyschaukel. Durch die Einschränkung der Mobilität werden Muskelaktivitäten reduziert. Besser für die Kinder ist es, selbst für die Bewegung sorgen zu müssen. Wichtig ist der Vergleich und die Ausstattung. Eine mehrfach verstellbare Rückenlehne, ein 5-Punkte-System beim Gurt und eine ausreichende Polsterung zeichnen gute Modelle aus. Bei Amazon.de gibt es eine umfangreiche Auswahl an Babyschaukeln, Babywippen, aber auch Stubenwagen und Babywiegen zu kaufen. Hier findet der Kunde preisgünstige Angebote mit bester Qualität.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schere – Haushaltsgegenstand oder Werkzeug?
  2. Wagenheber – Immer im Auto mit dabei
  3. Kindersitz – Komfort & Sicherheit für die Kleinen
  4. Eiskratzer und Schneebesen – Auch im Winter klare Sicht
  5. Akkuschrauber – er ersetzt immer öfter den Handwerker
  6. Kompressor – auch im Heimwerkerbereich nicht mehr wegzudenken
  7. Heißluftpistole – Zum basteln und reparieren
  8. Bohrmaschine – Für jeden Heimwerker ein Muss
  9. Sterilisator – Schnell Flaschen, Sauger und Co. reinigen
  10. Laminiergeräte – vielseitig einsetzbar
  11. Babykostwärmer und Flaschenwärmer – unverzichtbar bei der Grundausstattung
  12. Blu-ray Brenner – Die Ablöse der DVD-Brenner
  13. Kühlschrank – Frische Lebensmittel und gekühlte Getränke
  14. Lerncomputer – Das Notebook für Kids
  15. Milchpumpe – Die Erleichterung für Mamas