Der 3D Effekt auch fürs Smartphone?

News vom 25.03.2013, um 16:31 Uhr

3D Effekte für das Smartphone
© Fotolia - Winne

3D ist eine tolle Sache, jeder Kinofilm wird damit plastischer, man sitzt praktisch mitten im Geschehen und die Effekte sind sensationell. Der einzige Haken an der Sache ist, man muss eine etwas albere Brille tragen, um die Effekte auch genießen zu können. Das Gleiche gilt für die Fernseher, die es mittlerweile auch im 3-D Format gibt, und wenn die Wissenschaft recht behält, dann ist diese Technik in nicht allzu langer Zeit auch für Smartphones verfügbar und das ganz ohne die komische Brille.

Wie funktioniert das mit dem 3D-Effekt?

Ganz so einfach, wie es vielleicht scheint, ist es leider nicht, den 3-D Effekt auch auf das Display des Smartphones zu zaubern. Bisher bieten die bereits entwickelten Techniken einen sehr geringen Blickwinkel und das ist für den Betrachter nicht angenehm, es muss also eine komplett neue Technik her. Optimal wäre die sogenannte Holografie, die ein genaues Abbild der Realität in 3-D zeigt, aber die Entwicklung ist langwierig und auch viel zu teuer. Deutlich günstiger ist da die Multiview Technik, die mit einem sehr einfachen, aber effektiven geometrischen Trick arbeitet. Mit diesem Trick arbeiten bereits die Fernseher, die es mit 3-D Effekt gibt, und bei denen man keine Brille mehr aufsetzen muss. Die Entwicklung ist zwar aufwendig, aber der Blickwinkel stimmt und das Bild kann aus allen Perspektiven sehr gut wahrgenommen werden.

Ähnliche Bildschirme sollen jetzt auch für Smartphones serienreif gemacht werden. Diese Technik sieht eine Beleuchtung für den Hintergrund vor, die gesteuert werden kann. Die Beleuchtung besteht aus sehr feinen, einzeln steuerbaren Pixeln, die das nötige Licht in die verschiedenen Winkel bringen. Auf diese Weise soll dann ein klares 3-D Bild entstehen. Das Display für die Smartphones der Zukunft hat dann 64 3-D Bilder, die unterschiedlich ausgerichtet sind und die einen Blickwinkel von 180° Grad möglich machen. Damit wird das 3-D Display für das Smartphone, aber auch für die Armbanduhr möglich.