Das ideale Heimwerker Zubehör

DampfreinigerSich in den eigenen vier Wänden handwerklich verwirklichen ist nicht immer nur notwendig, sondern ganz oft auch ein großer Spaß. Verschiedene Arbeiten fordern durchaus Kreativität und sorgen dafür, dass Sie etwas vollkommen Neues mit Ihren Händen erschaffen können. Damit das möglich ist, benötigen Sie allerdings das richtige Heimwerker Zubehör. Was alles dazugehört, können Sie hier nachlesen.

Die Basics

Das ideale Heimwerker ZubehörNatürlich gibt es wie in jedem Bereich auch beim Heimwerken gewisse Utensilien, auf die Sie keinesfalls verzichten dürfen. Vieles davon werden Sie sicherlich kennen und vielleicht auch schon besitzen. Eventuell nennen wir an dieser Stelle aber vielleicht auch das eine oder andere Zubehör, das Ihnen noch fremd ist.

Diese Basics sollte jeder Hobby-Handwerker zuhause haben:

  • Hammer
  • Nägel (verschiedene Längen)
  • Zollstock
  • Maßband
  • Schraubenzieher (Kreuz und Schlitz, verschiedene Größen, bestenfalls austauschbar)
  • Inbus-Schlüssel
  • Zangen
  • Schrauben (verschiedene Größen)
  • Dübel
  • Spezial-Dübel für dünne Wohnungswände
  • Schraubenschlüssel

Das erweiterte Sortiment

Neben diesen Klassikern gibt es natürlich auch eine ganze Reihe von Zubehör, das als optional bezeichnet werden kann. Hier kommt es vor allem auf eines an: In welchen Bereichen legen Sie selbst Hand an? Sind Sie begabt im Umgang mit Holz? Dann ist eine Stichsäge ein Muss. Sie fühlen sich im Sanitär-Bereich wohler? Dann muss unbedingt eine Rohrzange in den Werkzeugkasten. Sicher gibt es auch Gebiete, auf denen Sie weniger sicher sind. Dementsprechend ist es auch sinnvoll, das dafür benötigte Werkzeug zuhause zu haben.

Zum erweiterten Heimwerker-Sortiment gehören die folgenden Werkzeuge:

  • Rohrzange
  • Stichsäge
  • Hobel
  • Schraubenzieher mit Strom-Finder
  • Wasserwaage
  • Feilen
  • „Knochen“ fürs Fahrrad

Elektrisches Zubehör

Auch wenn das Handwerk eine typische Arbeit ist, um selber Hand anzulegen, kommt es doch auch immer wieder vor, dass elektrische Geräte zum Einsatz kommen. Diese sind nicht nur leistungsstärker, sondern erledigen die Arbeit auch viel schneller. Es ist also keinesfalls verwerflich, wenn Sie auch ein paar elektrische Handwerks-Hilfen Ihr Eigen nennen. Zu dem klassischen Zubehör, das nur mit Strom funktioniert, gehören:

  • Akku-Bohrer
  • Akku-Schrauber
  • Elektrische Stichsäge
  • Elektrisches Maßband
  • Motorsäge
  • Winkelschleifer
  • Elektrisches Schleifgerät

Schutzmaßnahmen beachten

Natürlich macht es nur Sinn, sich ein so umfangreiches Sortiment an Werkzeugen zuzulegen, wenn man auch ein entsprechendes Projekt plant. Wenn Sie noch am Anfang Ihrer Heimwerker-Karriere stehen, werden Sie sicher schnell bemerken, dass scheinbar alles benötigt wird. Ehe Sie für jede Kleinigkeit in den Baumarkt rennen, lohnt es sich aber immer auch, erstmal im Freundes- und Bekanntenkreis nachzufragen. In der Regel findet sich immer jemand, der das benötigte Zubehör besitzt und auch bereit ist, es zu verleihen. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Nerven. Denn nicht selten ist es ziemlich kompliziert, genau das Zubehör zu finden, was Sie auch brauchen – vor allem in Baumärkten, die häufig ein extrem großes Angebot haben.

Tipp! Wenn Sie schließlich alle benötigten Utensilien beisammen haben, kann es endlich losgehen. Ganz wichtig: Achten Sie hierbei immer auf umfangreiche Schutzmaßnahmen. Festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe sind dabei das Mindeste. Auch entsprechende Kleidung und eine Schutzbrille sind nie von Nachteil. Für Menschen mit langen Haaren gilt außerdem immer: Immer zusammenbinden oder mindestens nach hinten stecken. Dann kann nichts passieren und Sie sind auf der sicheren Seite.

Vor- und Nachteile von Zubehör für Heimwerker

  • riesige Auswahl
  • ideal für viele DIY-Projekte
  • benötigt Ordnung bei der Aufbewahrung

Klassische Heimwerker-Projekte

Sie sind noch immer auf der Suche nach dem nächsten Heimwerker-Projekt, mit dem Sie die eigenen vier Wände verschönen können? Dann lassen Sie sich doch durch unsere Ideen ein wenig inspirieren:

Idee Hinweise
Eine Bar für den Hobby-Raum Eine Bar lässt sich in der Regel einfach aus Brettern und Latten zusammenbauen. Für den besonderen Look können Sie beispielsweise auch mit alten Weinkisten oder „karibischen“ Elementen wie einer Bast-Verkleidung arbeiten. Diese hat den Vorteil, dass unsaubere Arbeiten kinderleicht verdeckt werden.
Eine Kletterhilfe für Pflanzen Einfach, schnell zusammengebaut und für viele Pflanzen unverzichtbar. Eine Rank- oder Kletterhilfe für den Garten ist das perfekte Einsteiger-Projekt. Wichtig: Lackierung nicht vergessen, sonst verfault das Holz schon nach kurzer Zeit.
Bilder und Regale an der Wand anbringen Ein echter Klassiker, der gern unterschätzt wird. Typischer Anfängerfehler: Dübel werden als überflüssig erachtet. Egal wie schwer oder leicht der Gegenstand ist, den Sie an der Wand anbringen. Die Mühe, vorher ein Loch zu bohren und einen Dübel hineinzustecken, lohnt sich immer. Ist das Regal erst einmal herausgerissen und heruntergefallen, werden Sie sich wünschen, es getan zu haben.

Neuen Kommentar verfassen